Montag, 10. Oktober 2016, 8:50 Uhr

Sophia Wollersheim erklärt die Trennung sehr ausführlich

Sophia Wollersheim hat erneut ein Trennungs-Statement gepostet. Schon vor ein paar Tagen erklärten Bert Wollersheim und die dralle Blondine, dass sie getrennte Wege gehen.

Sophia Wollersheim erklärt die Trennung sehr ausführlich

Nun nimmt sie dazu Stellung und schrieb auf ihrer Facebook-Seite: „Ich grüße Euch immer noch aus unserem Trennungsurlaub mit meinem Statement zu unserer Trennung. Wir waren und sind laut der gesellschaftlichen Norm, nicht normal aber dafür glücklich. Nach sieben Jahren Beziehung haben wir entschieden, dass dieser break jetzt das richtige ist. Es war keine Entscheidung, die von heute auf morgen getroffen wurde. Wir haben lange versucht, unsere Beziehung aufrecht zu erhalten. Sieben Jahre …viele Höhen und viele Tiefen! 7 Jahre … das bedeutet, ab 2012 haben wir nach der Firmenpleite wirklich an der Armutsgrenze gelebt..! Ein Sprungbrett sieht anders aus, liebe Hater! Meine Operationen wurden offensichtlich nicht von Bert finanziert! Wir haben immer versucht Berts Gläubiger gemeinsam zu bezahlen, um seine Insolvenz zu vermeiden. Es folgte zudem eine schlimme Herz Operation… Einfach war das alles nicht!“


Weiter schrieb Sophia: „Doch viele dieser Schicksalsschläge haben uns nur noch stärker zusammengeschweißt und zudem gemacht, was wir heute sind. Bert ist und bleibt für mich einfach ein wundervoller sehr wertvoller Mensch! Wir werden weiterhin familiär verbunden sein, damit ist gemeint, dass ich mich weiterhin um die Belange von meinem Ziehkind Alain kümmern werde. Zudem werde ich mit Bert eine neue Existenz gründen. Die in Frage stehende Insolvenz ist auch noch nicht entschieden ….! Es besteht ein Masterplan an dem sich für mich nichts ändert ! Ich freue mich auf die Zukunft mit ihm. Es ist alles wunderbar und ich danke Bert für die wundervollen und prägenden Jahre. Ein mögliches Liebescomeback ist nicht ausgeschlossen.“ (Alle Fehler im Original) Auch Bert äußerte sich in ebenso liebevollem Ton.

Foto: Starpress/WENN.com