Dienstag, 11. Oktober 2016, 8:30 Uhr

Kim Kardashian: Schmuck von Fußgänger gefunden

Im Fall Kim Kardashian gibt es die erste heiße Spur. Am 3. Oktober wurde das Starlet in Paris in seinem Hotelzimmer überfallen und ausgeraubt. Zwei Männer verschafften sich Zugang zum Zimmer, drei weitere sollen involviert gewesen sein.

Kim Kardashian: Schmuck von Fußgänger gefunden

Dabei erbeuteten die Täter Schmuck im Wert von mehreren Millionen Euro. Laut ‚TMZ‘ soll nun ein Beweisstück in der Nähe des Hotels gefunden worden sein. Ein 30.000-Euro-teures Kreuz aus Platin mit Diamanten wurde demnach von einem Fußgänger entdeckt. Derweil wird es auf DNA-Spuren untersucht.

Allerdings ist die Polizei weiterhin nicht davon überzeugt, dass es sich bei der Gruppe um Amateure handelte. Die Beamten glauben an ein Ablenkungsmanöver und sind weiter auf der Spur.

Mehr zu Kim Kardashian: Wert der Luxus-Beute deutlich geringer?

Auch könnte die Wahrscheinlichkeit noch bestehen, dass sich ein Täter in Kardashians Umfeld befindet. So verriet ein Freund: „Sie weiß nicht, wem sie trauen kann. Kims Team hat interne Ermittlungen eingeleitet. Assistenten werden befragt und Handys durchsucht. Sie schließen langsam Leute aus.“ Die West-Familie steht mittlerweile unmittelbar davor, ihr Personenschützer-Team zu vergrößern, besonders zugunsten der Sicherheit ihrer kleinen Kinder North und Saint.