Donnerstag, 13. Oktober 2016, 15:43 Uhr

Selena Gomez offenbar tatsächlich in Reha-Klinik

Vor ein paar Wochen gab es schon Gerüchte, Popstar Selena Gomez (24) hätte Anfang September heimlich in eine Reha-Klinik eingecheckt. Der Grund sollten angebliche emotionale und gesundheitliche Probleme sein, die sie behandeln lassen wollte.

Selena Gomez offenbar tatsächlich in Reha-Klinik

Nachdem das US-Klatschportal ‚Radar Online’ – eine nicht immer seriöse Quelle – die ersten waren, die darüber berichteten, wurde dem nicht überall Wahrheitsgehalt zugesprochen. Mittlerweile wird die Geschichte jedoch auch vom überwiegend seriöseren ‚People’-Magazin bestätigt.

Demnach verrieten „mehrere Insider“ gegenüber der Zeitschrift, dass die Sängerin sich tatsächlich in „professioneller Behandlung“ befinde. Offenbar leide sie als Nebenwirkung ihrer Lupus-Erkrankung an „Angstzuständen, Panikattacken und Depressionen.“ Emotionell wäre es ihr bei ihrer kürzlichen ‚Revival’-Welttour zuletzt nicht gut gegangen. Deswegen sagte die On-/Off-Freundin von Justin Bieber (22) Ende August auch alle ihre restlichen Tourtermine ab. Sie bräuchte eine Pause, um sich auf sich selbst und ihre Gesundheit zu konzentrieren, wie sie erklärte. Und das macht die 24-Jährige jetzt ganz offensichtlich auch, um wieder eine „positive Einstellung im Kopf“ zu bekommen.

Erste Fortschritte scheint die Sängerin da schon zu machen. Am Wochenende zeigte sie sich nämlich glücklich posierend mit Fans in Tennessee und genoss ein Essen mit ihrer Familie, so ‚People’. Ein „Insider“ ergänzte: „Ihre Familie war um sie besorgt und hat sich um sie versammelt.“ Da bleibt Selena Gomez nur zu wünschen, dass sie ihre Probleme mit der Behandlung schnell in den Griff kriegt…(CS)

Foto: WENN.com