Freitag, 14. Oktober 2016, 9:02 Uhr

Idris Elba: Vor seiner Karriere war er bei "Crimewatch"

Idris Elba spricht über seine bisher schwierigste Rolle. Der britische Star musste seine härteste Rolle spielen, noch bevor er richtig berühmt wurde. In der ‚BBC‘ Sendung ‚Crimewatch‘ verkörperte er reale Täter, die grausame Verbrechen begangen haben.

Idris Elba: Vor seiner Karriere war er bei "Crimewatch"

Wie im deutschen Gegenstück ‚Aktenzeichen XY… ungelöst‘ werden dabei bisher ungelöste Fälle nachgestellt. Die Polizei erhofft sich dadurch neue Hinweise und Zeugen der jeweiligen Tat, um so das Verbrechen aufklären zu können. „Das Nachspielen bei ‚Crimewatch‘ damals war hart. Sie waren ziemlich grausam“, erinnerte sich der 44-jährige Schaupieler im Gespräch mit ‚BANG Showbiz‘.

„Aber in New York hatte ich kleine Rollen bei ‚Law & Order‘ und habe etwas Theater gespielt. Jeder Job war ein Segen und brachte mich meinem Traum einen Schritt näher.“ In den vergangenen Monaten wurde der Frauenschwarm sogar als möglicher neuer James Bond gehandelt. Gerade erst beendete er die Dreharbeiten zu Stephen Kings Bestseller-Verfilmung ‚The Dark Tower‘, in der er an der Seite von Matthew McConaughey zu sehen sein wird.

Mehr: Idris Elba spricht über seine ganz schlimme Sucht

Auf die Frage, ob er den Star-Autor King schon einmal getroffen habe, antwortete Elba: „Nur auf ‚Twitter‘, nicht im wahren Leben. Wer trifft heutzutage noch jemanden im richtigen Leben? Er schickte mir eine Nachricht, dass er sehr froh sei, dass ich Roland, den Held des Buches, spiele. Er wünschte mir Glück und das wars. Matthew McConaughey spielt den Bösewicht – er ist großartig.“

Foto: FameFlynet/WENN.com