Freitag, 14. Oktober 2016, 19:55 Uhr

Jan Böhmermann: Beschwerde von Diktator Erdogan abgelehnt

Jan Böhmermann kann aufatmen. Das Verfahren gegen ihn wegen seines Schmähgedichts wurde eingestellt. Die eingelegte Beschwerde des türkischen Staatsoberhauptes Recep Tayyip Erdogans wurde nun von der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz ebenfalls abgelehnt.

Jan Böhmermann: Beschwerde von Diktator Erdogan abgelehnt

Der 35-Jährige hat also doppelt gegen den Präsidenten gewonnen. Am Donnerstag (13. Oktober) hat die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz Erdogans Beschwerde gegen die Einstellung des Verfahrens offiziell abgelehnt. „Mit Bescheid vom 04.10.2016 stellte die Staatsanwaltschaft Mainz das Ermittlungsverfahren gegen Jan Böhmermann wegen Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten ein“, lautet die Mitteilung des Gerichts.

„Die hiergegen eingelegte Beschwerde des türkischen Staatspräsidenten hat die Generalstaatsanwaltschaft mit Entscheidung vom 13.10.2016 als unbegründet zurückgewiesen. Ihre Wertung, (…) ein strafbares Verhalten sei letztlich nicht mit der erforderlichen Sicherheit nachzuweisen, ist auch unter Berücksichtigung der Beschwerdebegründung nicht zu beanstanden.“

Das kommentierte Schmähgedicht hatte Böhmermann in der ZDF-Sendung ‚Neo Magazin Royale‘ vorgetragen. (Bang)

Foto: Seskim / WENN.com