Freitag, 14. Oktober 2016, 12:13 Uhr

Niall Horan über seine Solokarriere

Niall Horan fand seine Anfänge als Solo-Künstler „komisch“. Der Boygroup-Star geht wie seine Bandkollegen momentan eigene Wege und versucht auch Solo erfolgreich zu werden. Besonders die Arbeit im Studio war für ihn eine große Umstellung.

Niall Horan über seine Solokarriere

„Es war natürlich etwas komisch, ich hatte viel Zeit mit anderen Leuten in der Band verbracht. Am seltsamsten fand ich es, dass ich den ganzen Song alleine sang“, gestand er 23-jährige Sänger Marty Smiley und Melissa Whitelaw in deren ‚Fox FM‘-Sendung ‚The Squad‘.

Der Schreibprozess ging ihm hingegen leicht von der Hand, obwohl er in der Vergangenheit häufig mit seinen Kollegen Harry Styles, Liam Payne und Louis Tomlinson daran gearbeitet hatte. „Ich merkte, dass ich auch selbst viel gutes Zeug geschrieben habe. Es fühlte sich nicht anders an. Am Anfang schrieb ich für gar nichts bestimmtes“, erklärte der Ire weiter. „Als Komponist gehst du durch diese Phase, in der du einen Monat nur Schrott schreibst und dann wieder gute Sachen machst. Ich war gerade in dieser Phase, in der ich akzeptable Dinge schrieb.“

Mehr zu Niall Horan: Hier ist seine erste Solosingle „This Town“

Die Früchte seiner Arbeit präsentierte Niall Horan kürzlich und brachte seine erste Solo-Single ‚This Town‘ heraus. Auch wenn er weiß, ein guter Musiker zu sein, hatte er Angst vor der Reaktion der Fans. „Es ist immer etwas komisch, weil du das Lied in und auswendig kennst, aber du erwartest nicht diese Reaktion… es war verrückt“, gestand der Frauen-Liebling. Nach dem Erfolg seiner Single möchte Horan nun ein ganzes Album herausbringen.

Foto: FameFlynet/WENN.com