Samstag, 15. Oktober 2016, 12:17 Uhr

Kristen Stewart will es immer wieder machen

Kristen Stewart durfte sich keinen Fehler erlauben. Die Schauspielerin (‚Twilight‘) stand zuletzt für die Dreharbeiten zu ‚Die irre Heldentour des Billy Lynn‚ an der Seite von Garrett Hedlund und Vin Diesel vor der Kamera.

Kristen Stewart will es immer wieder machen

Dabei ließ die technische Umsetzung des Films mit native 3D und vierfacher Auflösung keinen Platz für Fehler. „Wenn du so drehst wie immer, gibt es Dinge, die die Leute nicht sehen. Ich beende ein Take für jeden anderen Film und möchte es nochmal machen. Sie sagen dann ‚Nein, das war toll‘ und ich sage ‚Nein, vertraut mir, ich habe gelogen‘. Dieses Mal gab es keine Raum für so etwas. Man sieht alles. Es musste roh und real sein. Ich fand es großartig, es war so cool – ich dachte ‚Streng dich mehr an!'“, verriet die 26-Jährige ‚The Hollywood Reporter‘.

Regisseur Ang Lee soll seine Darsteller sogar davor gewarnt haben, es mit der Schauspielerei zu übertreiben. „[Lee] sagte uns zu Beginn ‚Wenn ihr versucht zu schauspielern, wird es aussehen, als würdet ihr schauspielern, weil die Auflösung so hoch ist. Ihr könnt nicht schauspielern, ihr müsst einfach sein.‘ Er wollte, dass jeder ganz natürlich ist“, erinnerte sich Kristen Stewarts Kollege Garrett Hedlund. ‚Die irre Heldentour des Billy Lynn‘ erscheint am 2. Februar in den deutschen Kinos.

Mehr: Kristen Stewart nimmt Klatschgeschichten über sich locker

Kristen Stewart will es immer wieder machen

Foto: WENN.com, SonyPictures