Samstag, 15. Oktober 2016, 10:36 Uhr

Miranda Kerr: Überfall in ihrem Haus

Miranda Kerr wurde in ihrem Zuhause in Malibu überfallen. Der ‘Victoria’s Secret‘-Engel war allem Anschein nicht zu Hause, als sich am Freitagmorgen (14. Oktober) der Überfall auf ihr Zuhause ereignete.

Miranda Kerr: Überfall in ihrem Haus

Nach der brutalen Konfrontation mit ihren Leibwächtern sollen laut Berichten von ‘TMZ‘ jedoch zwei Personen ins Krankenhaus eingeliefert worden sein. Der Einbrecher scheint sich über den Zaun ihres Anwesens Zuganga zu Miranda Kerrs Grundstück verschafft zu haben. Als die Wachleute des Models ihn stellen wollten, stach der Täter einem Bodyguard ins Auge.

Im Gegenzug soll der Leibwächter mehrere Male auf seinen Angreifer geschossen haben, davon einmal in den Kopf. Der Einbrecher wurde anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, während der Bodyguard unverzüglich per Hubschrauber in die Notaufnahme geflogen werden musste. Miranda Kerr selbst hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert.

Mehr: Miranda Kerr mit Snapchat-Gründer Evan Spiegel verlobt

Das Model ist Mutter des fünfjährigen Flynn, der aus ihrer ehemaligen Beziehung zu Schauspieler Orlando Bloom hervorgeht. Schon alleine im Sinne ihres Sohnes dürfte sie die Sicherheitsvorkehrungen rund um ihr Haus fortan massiv verstärken.

Foto: WENN.com