Sonntag, 16. Oktober 2016, 9:30 Uhr

Schlag den Star: Fabian Hambüchen siegt über Bülent Ceylan

Olympiasieger schlägt Comedy-Star! Und ProSieben gewinnt Zuschauer. Mit 2,11 Millionen Zuschauern holt „Schlag den Star“ die besten Werte seit dem diesjährigen Auftakt im April. Bei der Konkurrenz lief ‚Das Supertalent‘ vor 3,76 Millionen.

Schlag den Star: Fabian Hambüchen siegt über Bülent Ceylan

„Eine Wahnsinnshow! Es war mit eine der aufregendsten und spannendsten Geschichten, an denen ich je teilgenommen habe. Spannung pur die ganze Zeit! Einfach geil, dass das geklappt hat, dass ich hier gewonnen habe. Bin ich richtig froh drüber“, sagte der nur 1,63m kleine Kampfzwerg Fabian Hambüchen im Anschluss an seinen Sieg über 100.000 Euro.

„Es war ein harter Kampf für mich. Ich glaube, ich bin ich noch nie so gefordert worden, aber ich habe mich gegen einen Olympiasieger ganz gut gehalten. Er ist ja zwölf Jahre jünger als ich und könnte mein Sohn sein. Also: Alles gut“, kommentierte Bülent Ceylan feixend nach der Show. Wie immer gab es in der Vier-Stunden-Show jede Menge neue und originelle Spiele. Wir haben Sie in Fotos und Bildern wie immer zusammengefasst.

Schlag den Star: Fabian Hambüchen siegt über Bülent Ceylan

Fabian Hambüchen vs. Bülent Ceylan – das Spiele-Protokoll:

Spiel 1. „Autos ziehen“: Wer beweist Abschlepp-Qualitäten und zieht ein Auto schneller an einem Seil durchs Studio? Mucki-Mann Hambüchen gewinnt und geht mit 1:0 in Führung.

Spiel 2. „Musikinstrumente“: Bülent Ceylan hört genau hin und erkennt die meisten Musikinstrumente. Der Comedian holt auf und führt mit 2:1.

Spiel 3. „Zahlen fangen“: Wer schnappt sich die Bälle und legt sie in der richtigen Reihenfolge ab? Bülent Ceylan baut seine Führung aus: 5:1

Schlag den Star: Fabian Hambüchen siegt über Bülent Ceylan

Spiel 4: „Warenkorb“: Wer ist im Kopfrechnen top und addiert die Preise am schnellsten? Bülent Ceylan siegt souverän und erhöht auf 9:1.

Spiel 5. „Hot Rods“: Seifenkistenrennen anno 2016! Hambüchen macht kurzen Prozess und rast mit der schnellsten Zeit ins Ziel. Der Olympiasieger verkürzt auf 6:9.

Spiel 6. „Wasserbasketball“: Hambüchen erweist sich als schwimmstark und treffsicher – und gewinnt erneut. Der Olympiasieger geht nun mit 12:9 in Führung.

Spiel 7. „Spitz, pass auf!“: Kinderleicht, dieses bekannte Reaktionsspiel? Nicht für Bülent Ceylan: Er verliert. Hambüchen baut seinen Vorsprung auf 19:9 aus.

Spiel 8. „Sachen merken“: Blitzmerker Ceylan gewinnt knapp und holt auf. 19:17 für Hambüchen.

Spiel 9. „Bowling“: Let it roll, man! Bülent Ceylan wirft wie ein Profi und geht mit 26:19 in Führung.

Schlag den Star: Fabian Hambüchen siegt über Bülent Ceylan

Spiel 10: „Ziel-Flitschen“: Vier Steine müssen ins Spielfeld geflitscht werden. Wer kommt auf die höchste Punktzahl? Hambüchen beweist Fingerspitzengefühl und führt wieder mit 29:26.

Spiel 11: „Blamieren oder kassieren“: Im Kult-Wissensspiel hat Fabian Hambüchen die Nase vorn. Der Olympiasieger baut seinen Vorsprung aus: 40:26.

Schlag den Star: Fabian Hambüchen siegt über Bülent Ceylan

Spiel 12: „Durchsägen“: Hambüchen präsentiert sich meisterhaft an der Säge und erhöht auf 52:26.

Spiel 13: „Kugelbett“: Geschicklichkeit ist Trumpf! Wer platziert seine Kugeln, ohne dass sie fallen? Hambüchen hat das sicherere Händchen – und gewinnt „Schlag den Star“ mit 65:26.

Fotos: ProSieben/Willi Weber