Montag, 17. Oktober 2016, 16:39 Uhr

"Billy Lynn" kommt mit den schärfsten Bildern aller Zeiten

Am Freitag feierte ‚Die irre Heldentour des Billy Lynn‘ seine Weltpremiere im Rahmen des 54. New York Film Festivals.

"Billy Lynn" kommt mit den schärfsten Bildern aller Zeiten

Gemeinsam mit Regisseur Ang Lee präsentierten Shooting Star Joe Alwyn sowie die weiteren Darsteller Kristen Stewart, Vin Diesel, Chris Tucker, Garrett Hedlund und Steve Martin das überwältigende und mutige Porträt eines jungen Mannes im Spiegel der US-Geschichte. Da kommt womöglich ein bewegendes Kinoerlebnis auf uns zu. Allerdings ist der deutsche Kinostart erst am 2. Februar 2017.

Für den 1,85m großen und 25 Jahre jungen britischen Hauptdarsteller ist es die erste große Filmrolle. Ang Lee hatte lange lange keine für ihn ideale Besetzung für den Part des texanischen Soldaten gefunden, bis er schließlich auf den smarten Londoner traf.

"Billy Lynn" kommt mit den schärftsten Bildern aller Zeiten

De Regisseur benutzt in dem Film übrigens als Erster das neue superscharfe Format von 120 Bildern pro Sekunde – in 4K und 3D. Üblich waren bisher 24 bzw. 48 (beim ‚Hobbit‘) Frames pro Sekunde gewesen.

‚Variety‘ zitierte nach einer Testvorführung u.a. Howard Lukk von der Society of Motion Pictures Engineers: „Ich bin überwältigt. Es ist ein wirklich kraftvoller Film und eine sehr klare Präsentation. Es ist das beste 3D, das ich je in meinem Leben gesehen habe. Das 3D ist wirklich, wirklich gut. Vollkommen unglaublich.“

"Billy Lynn" kommt mit den schärftsten Bildern aller Zeiten

Und darum geht’s: Nach einem traumatischen Gefecht im Irakkrieg werden der 19-jährige Soldat Billy Lynn (Joe Alwyn) und seine Kameraden als Helden gefeiert und auf eine landesweite Siegestour durch die USA geschickt. Doch nach und nach geraten die wahren Geschehnisse am Golf ans Licht und drohen während der spektakulären Halbzeit-Show eines Football-Spiels an Thanksgiving enthüllt zu werden. Die amerikanische Feier-Euphorie ist meilenweit von der Realität des Krieges entfernt…

Foto: WENN.com