Dienstag, 18. Oktober 2016, 22:40 Uhr

Hailey Baldwin fordert mehr Respekt für Models

Hailey Baldwin möchte, dass Models als Geschäftsleute angesehen werden. Die 19-Jährige glaubt, dass die neue Generation der Models von der älteren missachtet wird und wünscht sich, dass ihnen mehr Respekt zugeschrieben wird.

Hailey Baldwin fordert mehr Respekt für Models

Gegenüber der australischen Ausgabe des ‚Harper’s Bazaar‘ offenbarte die blonde Schönheit, die die Tochter des Schauspielers Stephen Baldwin ist, ihren Standpunkt: „Die älteren Supermodels haben oft kein Verständnis dafür, dass es eine neue Generation von Models gibt. Aber wir sagen ja nicht, dass wir Supermodels sind. Ich will viel lieber, dass die Leute uns als Geschäftsleute ansehen. Ja, das Modeln ist unser Business, aber wir wollen niemandem den Platz streitig machen. Und wir bringen auch nicht die Vergangenheit in Verruf.“

Die Äußerungen der Ex-Flamme von Justin Bieber beziehen sich höchstwahrscheinlich auf den Vorwurf von Stephanie Seymour, dass die It-Girls Hailey, Kendall Jenner und Gigi Hadid keinen „wahren“ Supermodels seien.

So sagte die 48-Jährige gegenüber ‚Vanity Fair‘ über ihre jungen Nachfolgerinnen: „Sie sind komplett anders als wir. Supermodels gehören der Vergangenheit an.“ Zu den modernen Stars würde eine andere Bezeichnung viel besser passen, die jedoch nicht unbedingt schmeichelhaft anmutet: „B*tches der Gegenwart!“

Hailey Baldwin fordert mehr Respekt für Models

Fotos: WENN.com, Harper’s Bazaar