Dienstag, 18. Oktober 2016, 21:27 Uhr

"Little Mix": Leigh-Anne Pinnock stürmt wutentbrannt aus Interview

Leigh-Anne Pinnock von ‚Little Mix‘ hat voller Wut ein Interview abgebrochen. Gestern wurden die Mitglieder von ‚Little Mix‘ von ‚Capital FM‘ in London interviewt.

"Little Mix": Leigh-Anne Pinnock stürmt wutentbrannt aus Interview

Radio-Moderator Roman Kemp fragte die Girlband: „Wenn ihr einen solchen Song schreibt, müsst ihr da alle Ex-Freunde fragen, um die Freigabe für den Song zu bekommen?“ Ihr neuester Song mag zwar ‚Shout Out To My Ex‘ heißen, dennoch fand Pinnock (auf dem Foto rechts) die Frage nach ihren Verflossenen extrem unpassend und sie machte ihrem Ärger auch gleich Luft.

„Das war ein bisschen unangebracht! Es nervt mich einfach, wenn Leute so etwas fragen. Ich meine, wieso? Wir sind nicht hier, um über unsere Ex-Freunde zu reden. Ich weiß, dass der Song so heißt, aber er ist darüber, wie das Ganze eine positive Sache ist. Wisst ihr, was ich meine? Es ist einfach nervig, oder?“ Die 25-jährige Sängerin überließ den Rest des Interviews den anderen Mitgliedern der Band und stürmte sichtlich genervt aus dem Studio. Ihre weitaus berühmtere Band-Kollegin Perrie Edwards meinte nur: „Ich denke, sie hat einen schlechten Tag.“

"Little Mix": Leigh-Anne Pinnock stürmt wutentbrannt aus Interview

Alles hat sich aber nach wenigen Sekunden als Scherz herausgestellt, als die Sängerin mit einem Chor ins Studio zurückkam. Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Girlband einen Streich gespielt hat. Letztes Jahr mussten sie ein Interview abbrechen, da Jackie O in Tränen war, nachdem sie der Meinung war, Jade Thirlwall verärgert zu haben, weil sie ihr eine Frage zu Justin Bieber gestellt hatte.

2011 schlossen sich Perrie Edwards, Jesy Nelson, Leigh-Anne Pinnock und Jade Thirlwall zu Little Mix zusammen. Seither haben sie sich zu einer der schillerndsten Größen der britischen Pop-Szene entwickelt. Little Mix veröffentlichen am 18. November auch hierzulande ihr viertes Album „Glory Days“.

Fotos: WENN.com