Mittwoch, 19. Oktober 2016, 20:51 Uhr

Kanye West: Keine Party für Kim, aber 45.000-Euro-Ohrringe?

Am 21. Oktober wird Ich-Darstellerin Kim Kardashian 36 Jahre jung. Gatte Kanye West (39) hätte dafür angeblich schon ein riesiges, pompöses Fest geplant, dieses jetzt aber wieder abgesagt.

Kanye West: Keine Party für Kim, aber 45.000-Euro-Ohrringe?

Das berichtet das Klatschblatt ‚The Sun’. Die 35-Jährige erhole sich derzeit immer noch von dem brutalen Raubüberfall auf sie während der Pariser Fashion Week. Vor diesem Hintergrund habe der Rapper seine Pläne für eine riesige Geburtstagssause als „zu großes Risiko“ empfunden, um sie auch in die Tat umzusetzen. Dem Blatt zufolge sei jetzt etwas „nicht ganz so Übertriebenes“ geplant. Ein angeblicher „Insider“ verriet: „Kanye ist am Boden zerstört, dass er absagen musste – aber die Sicherheit seiner Familie kommt zuerst.“ Und er ergänzte: „Er hat sein Letztes für Kims Geburtstag gegeben und es sollte ein Event mit Champagner und Canapés werden, bei dem keine Kosten und Mühen gescheut wurden.“

Offenbar wollte er die Party einem „1920er-Thema“ widmen, wobei die Familie „in Diamanten und allen anderen fantastischen Dingen“ baden sollte, ähnlich der Feier, die der Kardashian-/Jenner-Clan für den 60. Geburtstag von Matriarchin Kris Jenner veranstaltete. Als Gäste hatte Kanye West anscheinend schon die besten Freundinnen seiner Frau, Ciara (30), Kelly Rowland (35), Larsa Pippen (42) und natürlich den ganzen Familien-Clan vorgesehen. Das Spektakel sollte angeblich im Promi-Treff ‚The Nice Guy’ (Los Angeles) oder in einem Partyzelt auf ihrem Wohnsitz stattfinden. Jetzt wäre offenbar etwas weit weniger Übertriebenes geplant.

Mehr zu Kim Kardashian: Abschied von ihrem bisherigen Lebensstil

Aber: „Er hat sichergestellt, dass er sie mit einzigartigen Ohrringen [im Wert von umgerechnet etwa 45.000 Euro] verwöhnen wird – nachdem er an keinen Enden spart, wenn es um seine Gattin geht.“ Beim Design des ‚Ruby Lorraine Schwartz’-Schmucks soll der Rapper dann auch mitbeteiligt gewesen sein. Glaubt man Medienberichten, möchte Kim Kardashian übrigens ihren bisherigen Lebensstil angeblich nicht mehr fortsetzen. Sie sei anscheinend immer noch ängstlich und verschlossen. Seit dem Raub hat sich die Ich-Darstellerin auch nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt und geplante Auftritte abgesagt. Es bleibt abzuwarten, wann sich der Reality-TV-Star wieder präsentiert…(CS)

Foto: TNYF/WENN.com