Donnerstag, 20. Oktober 2016, 8:31 Uhr

Brad Pitt: Bricht Adoptivsohn Maddox den Kontakt ab?

Maddox hat sich angeblich geweigert, Brad Pitt zu treffen. Nach der Scheidung seiner Eltern hatte sich das Paar auf ein vorläufiges Sorgerecht geeinigt. Demnach hat Angelina Jolie ein komplettes Sorgerecht für drei Wochen und Pitt die Möglichkeit, die Kinder immer zu besuchen, mittlerweile sogar ohne Aufsicht.

Brad Pitt: Bricht Adoptivsohn Maddox den Kontakt ab?

Zu einem dieser Treffen konnte sich der 15-Jährige (der Herr auf dem Foto rechts) aber nicht bewegen, wie ‚Us Weekly‘ berichtet. Ein Insider behauptet: „Er entschied sich, nicht zu gehen, und blieb bei Angie.“ Im letzten Monat eskalierte ein Streit zwischen Maddox und Pitt in einem Privatflugzeug, bei dem Pitt ihm angeblich in alkoholisiertem Zustand eine Ohrfeige verpasst haben soll. Daraufhin hatte sich sogar das FBI eingeschaltet, sich allerdings nicht dazu entschlossen, der Geschichte nachzugehen. Nun erklärt ein Insider weiter: „Maddox will Brad nie wieder sehen.“

Vielleicht liegt es auch an dem verpatzten Konzert, das der Jungspund nicht besuchen durfte. Eigentlich wollte Pitt Pax und Maddox zu einem Konzert der Band ‚The Offspring‘ in Irvine Meadows in Los Angeles mitnehmen. Allerdings machte ihnen die Security einen Strich durch die Rechnung, wie ein Insider gegenüber ‚HollywoodLife.com‘ verriet: „Brad hat seine älteren Söhne am Wochenende enttäuscht, weil er sie nicht zum Konzert ihrer Lieblingsbands ‚The Offspring‘ und ‚Sublime‘ mitnehmen konnte.

Mehr zu Angelina Jolie und Brad Pitt: Ex-Bodyguard packt aus

Pax und Maddox waren übers Wochenende mit Brad in ihrem Haus in Los Feliz und haben sich so drauf gefreut, mit ihrem Vater ein großes Rock-Konzert zu sehen. Brad hatte es ihnen schon lange vor der Trennung versprochen und wollte sie mitnehmen. Aber dann in letzter Minute entschied er sich auf Anraten seines Security-Teams dazu, zuhaus zu bleiben. Sie waren am Boden zerstört.“

Foto: WENN.com