Freitag, 21. Oktober 2016, 14:27 Uhr

Brad Pitt: Noch keine Reaktion auf Jolies Scheidungsklage?

Hollywoodstar Brad Pitt (52) soll angeblich nicht auf die von Noch-Gattin Angelina Jolie (41) eingereichte Scheidungsklage reagiert haben. Das berichtet das US-Klatschportal ‚TMZ’. Der Grund: Der Schauspieler befürchte, dass eine Antwort darauf zu großem psychologischen Schaden bei den Kindern und einem bösen Scheidungskrieg führen würde.

Brad Pitt: Noch keine Reaktion auf Jolies Scheidungsklage?

Die Frist zur Einreichung einer juristischen Antwort sei anscheinend am Mittwoch (19. Oktober) abgelaufen. Angebliche „Insider“ verrieten, dass der 52-Jährige das gemeinsame Sorgerecht anstrebe und eine Reaktion auf die Scheidungsklage dem nicht förderlich wäre. Noch-Gattin Angelina Jolie sei nämlich mit ihrer Forderung nach dem alleinigen Sorgerecht möglicherweise schon auf einen Krieg vor Gericht aus. Nachdem der Schauspieler nicht auf ihre Klage reagiert habe, hätte diese offenbar schon ein Versäumnisurteil zu ihren Gunsten beantragen können.

Laut ‚TMZ’ sei die 41-Jährige aber nicht darauf aus. Auch sie habe nämlich kein Interesse am Beginn eines Kriegs, sondern in erster Linie das „Wohl der Familie“ im Auge.

Zudem untersuche die Polizei von Los Angeles angeblich immer noch den Vorfall im Flugzeug, bei dem es zu einer heftigen Konfrontation zwischen Brad Pitt und seinem Sohn Maddox (15) gekommen sein soll. Der 52-Jährige befinde sich demnach in einer für ihn viel günstigeren Position, wenn er zuerst die Einstellung des Falls abwarte, bevor er gerichtlich reagiere. Weiter soll zwischen dem Noch-Paar offenbar sogar die Chance bestehen, dass sie sich in ihrer Scheidungsangelegenheit gütlich im Privaten einigen. Da verfolge das einstige Hollywood-Traumpaar anscheinend auch das gleiche Ziel. Es sieht also ganz so aus, als ob der ursprünglich erwartete schmutzige Scheidungskrieg zwischen den beiden wohl doch ausbleibt…(CS)

Foto: WENN.com