Freitag, 21. Oktober 2016, 20:43 Uhr

Jay Z kann Kanye West nicht ab

Jay Z und Kanye West werden sich wohl nicht mehr grün. Der ‚Empire State of Mind‘-Hitmacher soll seinen Rapperkollegen nur „tolerieren“, da er mit dessen Art einfach nicht klarkommen würde.

Jay Z kann Kanye West nicht ab

Ein Insider verrät der New Yorker Kolumne ‚Page Six‘: „Jay kann ihn nicht ausstehen. Er sieht ihn als dieses verrückte, exzentrische Ar***loch an, das er in kleinen Dosen ertragen kann. Kanye ist total durchgeknallt. Jeder weiß das.“ Die simple Wahrheit sei jedoch: „Er hat ihn toleriert, [weil] so viel Geld dabei heraussprang. Jay meinte: ‚Ich steh das durch. Wir machen eine Tour, um Millionen Dollar hereinzubringen. Das schaffe ich.'“ Doch tatsächlich sei jede Sekunde, die er in Gesellschaft des ‚Famous‘-Stars verbringen müsse, eine Qual: „Jay will einfach nicht viel mit ihm zu tun haben. Er braucht seinen eigenen Raum und hält sich bedeckt.“

Mehr zu Jay Z: Neue große Pläne mit Weinstein

Ganz im Gegensatz zu dem nie um einen Skandal verlegenen Kanye: „Jay hat einen sehr engen inneren Kreis, während Kanye ein Typ ist, der immer im Rampenlicht stehen will.“ Erst vor kurzem hatte der Ehemann von Kim Kardashian bei einem Auftritt öffentlich gegen seinen Kollegen gepöbelt: „Ruf mich nicht nach dem Überfall an und frag: ‚Wie fühlst du dich?‘ Du willst wissen, wie ich mich fühle? Komm zu meinem Haus… Bring die Kinder mit, als ob wir Brüder wären… Unsere Kinder haben noch nie miteinander gespielt.“ Auch ein zweites gemeinsames Album zwischen den beiden würde er ausschließen.

Foto: Pacific Coast News/WENN.com