Montag, 24. Oktober 2016, 12:44 Uhr

Grammys: Kanye West droht mal wieder

Kanye West droht mal wieder mit einem Skandal. Der Rapper ist völlig außer sich, dass die Alben seines Kumpels Frank Ocean nicht für die ‚Grammys‘ nominiert worden sind und hat angekündigt, das Event selbst sausen zu lassen, sollten die Werke seines Freundes bei der Verleihung wirklich nicht berücksichtigt werden.

Grammys: Kanye West droht mal wieder

Bei einem Auftritt in der kalifornischen Stadt Oakland erklärte er: „Das Album, das ich dieses Jahr am meisten gehört habe, ist das von Frank Ocean. Und ich sage es euch: Wenn dieses Album in keiner Kategorie nominiert wird, tauche ich bei den ‚Grammys‘ nicht auf. Als Künstler müssen wir zusammenkommen, um die Sch***e zu bekämpfen, mit der sie uns bewerfen.“ Trotzdem betonte der Hip-Hop-Star, dass es ihm um „Fairness“ gehen würde: „Alles, was wir brauchen, ist eine faire Chance. Lasst das Album verlieren, lasst wen auch immer gewinnen oder verlieren.“

Dann erinnerte er das Publikum daran, dass die Regeln schon einmal für Lady Gaga gelockert worden waren. Deren Platte ‚The Fame‘ wurde nämlich 2010 in einigen Kategorien nominiert, obwohl es theoretisch nur im Jahr 2009 hätte ausgezeichnet werden dürfen: „Aber sie wollten, dass sie bei der Show auftritt und sie eröffnet.“ Also hätten die Veranstalter einfach heimlich die Spielregeln geändert, nur weil sie die ‚Pokerface‘-Sängerin performen sehen wollten. Weil Frank Ocean aber schon öffentlich zugegeben hatte, dass sein Album nicht nominiert worden war, wolle nun niemand dagegen etwas unternehmen. Diese Heimlichkeiten und unfairen Spielchen stoßen den ‚Famous‘-Interpret äußerst bitter auf.

Foto: TNYF/WENN.com