Dienstag, 25. Oktober 2016, 21:48 Uhr

Heath Ledger war extrem besessen vom "Joker"

Heath Ledger machte seine New Yorker Wohnung zu einem ‚Joker‘-Schrein. Der 28-jährige Australier wurde 2008 tot in seinem Anwesen in Manhattan gefunden, nachdem er an einer Drogen-Überdosis gestorben war.

Heath Ledger war extrem besessen vom "Joker"

Er war bekannt dafür, von seiner großen Rolle als ‚Joker‘ in dem ‚Batman – The Dark Knight‘-Film besessen gewesen zu sein. Nun, acht Jahre später, verriet die ‚New York Post‘, dass Heath sein Apartment mit Nachforschungs-Material über die Comic-Figur sowie Comic-Büchern, Clown-Statuen und Aufnahmen seiner Synchronisierungsversuche gefüllt hatte. So plauderte ein Vertrauter gegenüber der ‚Paige Six Column‘ aus: „Er hat sich mit der Geschichte von Clowns beschäftigt und sich die vorherigen ‚Joker‘-Darsteller Jack Nicholson und Cesar Romero angeschaut. Er war ein Perfektionist, der eindeutig sehr viel Respekt vor dem Charakter hatte. Alles war sehr ordentlich und er hat es sehr gepflegt.“

Dem Bericht zufolge soll der Schauspieler ein rot-blaues Tagebuch mit einem Foto des ‚Jokers‘ darauf gehabt haben. Dieses war mit Comic-Ausschnitten und Zeichnungen gefüllt gewesen sein und beinhaltete auch ein Bild von Malcolm McDowell als Alex DeLarge in ‚A Clockwork Orange‘. Auf die Rückseite einer der Blätter hatte er skurrilerweise die Wörter ‚Bye Bye‘ gekritzelt (wir berichteten darüber).

Foto: WENN.com