Dienstag, 25. Oktober 2016, 12:33 Uhr

Pietro Lombardi: "Er will ja als Italiener auch ein Mann bleiben"

Lucas Cordalis hat sich zu der Ehekrise von Sarah und Pietro Lombardi geäußert. Der 49-Jährige kann gut nachvollziehen, was der TV-Star gerade durchmacht. Schließlich steht auch er durch seine Ehe mit Daniela Katzenberger ständig im Rampenlicht und weiß, wie schwer es ist, wenn die eigene Beziehung ständig von den Medien zerrissen wird.

Pietro Lombardi: "Er will ja als Italiener auch ein Mann bleiben"

Als Familienvater von Sophia (1) wünscht sich Lucas derzeit vor allem eines: Nämlich, dass das ‚DSDS‘-Pärchen dem kleinen Alessio (1) zuliebe seine Probleme bewältigen kann und Frieden schließt: „Ich drücke den beiden einfach nur wahnsinnig die Daumen – auch im Sinne des Sohnes -, dass sie wieder zusammenkommen. Ich finde, die Verantwortung, die man seinem Kind gegenüber hat, ist eigentlich viel größer als alles andere. Also, wir drücken die Daumen.“

Mehr zu Sarah Lombardi: Bruder mit rührender Message

Daniela und er seien sich über eine Sache nämlich ganz sicher: „Wir wollen sie wieder haben, alle drei. Die sind total süß.“ Im Gespräch mit ‚Promiflash‘ gibt der Sohn von Costa Cordalis aber auch zu, dass Pietro derzeit „in einer ganz schwierigen Situation“ sei. Die Fremdgeh-Gerüchte um seine Frau Sarah würden sehr an ihm zehren: „Er will ja als Italiener auch ein Mann bleiben. Aber jeder weiß natürlich, was seine Frau angeblich gemacht hat. Ich meine, wir wissen es nicht, aber man munkelt natürlich, dass sie es gemacht hat.“ Wie es wirklich mit dem einstigen Traumpaar weitergeht, wird sich zeigen. Es gibt derzeit wohl keinen, der den Stars nicht aus tiefstem Herzen eine baldige Versöhnung wünscht.

Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com