Freitag, 28. Oktober 2016, 16:12 Uhr

Amy Schumer und Beyoncé: "Es war niemals eine Parodie"

Amy Schumer und Beyoncé sind anscheinend immer noch gute Freunde. Die Komikerin hatte einen gewaltigen Shitstorm provoziert, nachdem sie mit ihrem Co-Star Goldie Hawn eine Parodie zu Beyoncés Musikvideo ‘Formation’ aufgenommen hatte.

Amy Schumer und Beyoncé: "Es war niemals eine Parodie"

Laut der Schauspielerin soll ihr Streifen jedoch nur die ursprüngliche Botschaft des Clips betonen. Auf ‘Medium’ schrieb sie: “Wenn du es angesehen hast und es dir kein gutes Gefühl gibt, dann versteh bitte, dass das nicht meine Absicht war. Der Film, den wir gemacht haben, ist witzig und die Frauen darin sind stark und wollen einander helfen. Das ist es, was für mich gezählt hat.” Weiter betont die 35-Jährige, dass sie die ausdrückliche Unterstützung von “Queen Bey” und deren Ehemann Jay Z hatte.

Auf dessen Streaming-Portal ‘Tidal’ wurde das Video nämlich erstmals öffentlich gemacht.

Auch gegen die Bezeichnung “Parodie” wehrt sich die ‘Dating Queen’-Darstellerin: “Es war NIEMALS eine Parodie. Es ging nur um uns Frauen, die einander gefeiert haben. Das Video, das Beyoncé gemacht hat, war so bewegend und ich würde mich nie darüber lustig machen. Das würde ich einfach nie machen.” ‘Formation’ problematisiert die Polizeigewalt, die der schwarzen Bevölkerung immer noch entgegen schlägt und macht sich für Gleichberechtigung stark. Schumer gibt zu, wegen der Reaktion auf ihr Video “entsetzt” zu sein: “Ich wollte nicht von der Bedeutung des Videos ablenken.”

Foto: Youtube