Samstag, 29. Oktober 2016, 11:37 Uhr

Barack Obama steht auf Rapper wie die hier

Barack Obama hat seine Lieblingskünstler verraten. Der US-Präsident ist bekannterweise ein großer Fan von Rap und Hip-Hop. Dabei haben es ihm vor allem die Newcomer angetan, die sich erst vor kurzem in der Branche hervorgetan haben.

Barack Obama steht auf Rapper wie die hier

„Ich finde, dass die jungen Kerle Kendrick [Lamar] und Chance [The Rapper] unglaubliche Arbeit leisten.“ Natürlich steht der 55-Jährige auch auf die „Oldies“: „Ich liebe Drake und meine Töchter ebenso. Er hat kommerziell gerade sehr viel Erfolg und er ist unheimlich talentiert. Und Jay Z ist immer noch der König. Ich meine, weißt du, er hat so eine Erfolgsgeschichte.“ Und was denkt das Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten über Skandalnudel Kanye West? Im Prinzip das gleiche, denn auch dieser könne eine eindrucksvolle Geschichte in der Musik-Szene aufweisen „Es gibt also viel Talent da draußen“, stellt er im Interview mit dem amerikanischen Radiomoderator Sway Calloway in dessen ‚Wake Up Show‘ fest.

Mehr: Barack Obama liest hier fiese Tweets über sich vor

Trotzdem hat er seine zwei ganz großen Favoriten für sich gefunden: „Wenn ich mich so umschaue, wer neue Sachen kreiert, muss ich sagen, dass Kendrick und Chance einfach unglaublich tolle Arbeit leisten.“ Der Politiker hält die zwei Musiker für „wundervolle junge Männer“. Chance The Rapper kennt Obama tatsächlich schon seit vielen Jahren, da dessen Vater früher sein Landes-Direktor gewesen sei. Chance sei damals erst acht Jahre alt gewesen, weswegen sie immer noch wie eine „Familie“ füreinander seien. Weiter schwärmt der Friedensnobelpreis-Träger: „Und Kendrick kommt jetzt wirklich ganz groß raus. Er macht das wirklich super.“

Foto: JLN Photography/WENN.com