Dienstag, 01. November 2016, 22:30 Uhr

Bauer sucht Frau: Josef und Narumol holen 8 Flüchtlinge

Josef und Narumol beherbergen acht Flüchtlinge. Das sympathische TV-Pärchen zeigt sich äußerst sozial und hat mehrere bedürftige Syrer in seinem Zuhause aufgenommen. Eine mutige Entscheidung, die viele Fans der Kuppelshow-Kandidaten von ‚Bauer sucht Frau‘  sicherlich überrascht.

Bauer sucht Frau: Josef und Narumol holen 8 Flüchtlinge

Birgt dieser Schritt nicht gewaltiges Konfliktpotenzial in sich? Von wegen! Im Interview mit ‚RTL‘ verrät Josef, dass die Männer sie sogar bereits „Mama“ und „Papa“ nennen würden. Der fröhliche Landwirt hat keinerlei Bedenken aufgrund seiner Entscheidung. „Das schafft Respekt“, erklärt er stattdessen. Die ungewöhnliche Patchwork-Familie genießt es, zusammen Zeit zu verbringen und sich kulturell auszutauschen. Sogar gemeinsame Fernsehabende stehen auf dem Programm. Keine Frage, dass dann natürlich auch ‚Bauer sucht Frau‘ eingeschaltet wird. Narumol berichtet über den mutigen Schritt des Paares: „Ich weiß zwar nicht, ob das gute oder schlechte Jungs sind, aber wir tun das jetzt einfach.“

Mit ihrem Einsatz setzen Josef und Narumol auf jeden Fall ein wichtiges Signal in der derzeitigen gesellschaftspolitischen Diskussion über Flüchtlinge. Denn nur wer offen gegenüber anderen Kulturen ist und Vertrauen zeigt, kann letztlich etwas bewirken und die Gesellschaft verändern. Damit befinden sich die beiden Turteltauben in bester prominenter Gesellschaft: Auch Sängerin Sarah Connor nahm bereits eine syrische Mutter und deren fünf Kinder bei sich auf.

Foto: RTL