Dienstag, 01. November 2016, 16:02 Uhr

Die Höhle der Löwen: Jochen Schweizer ist raus (für immer?)

Jochen Schweizer, TV-Löwe der ersten Stunde, der die vergangenen drei Staffeln durchgängig begleitete, wird nächstes Jahr bei der 4. Staffel von ‚Die Höhle der Löwen‚ (heute Abend ab 20.15 Uhr letzte Folge) nicht mehr mitwirken.

Die Höhle der Löwen: Jochen Schweizer ist raus (für immer?)

Der Unternehmer möchte sich in der ersten Jahreshälfte 2017 uneingeschränkt der neuen Jochen Schweizer Arena widmen. Seit Mai 2015 baut Jochen Schweizer im Süden Münchens eine Multierlebnisdestination, die mit einem achtstelligen Investment das spektakulärste Projekt ist, welches er in seiner unternehmerischen Laufbahn in Angriff genommen hat. Die Eröffnung der Jochen Schweizer Arena am 4. März 2017 fällt mitten in den Produktionszeitraum von Staffel 4.

Umfrage zu „Die Höhle der Löwen“: Jochen Schweizer ist Publikumsliebling

Die Höhle der Löwen: Jochen Schweizer ist raus (für immer)

„Ich bin dem Sender VOX und der Produktionsfirma Sony Entertainment unendlich dankbar, dass ich dieses einzigartige TV-Format von Anfang an, über drei erfolgreiche Jahre hinweg, begleiten durfte. Darüber hinaus freue ich mich über einige vielversprechende Start-Ups, die ich seither mit Rat und Tat und nicht zuletzt Eigenkapital unterstützen darf. Dem Sender, der Produktion, meinen Mitlöwen und last but not least meinem Nachfolger, wünsche ich von Herzen Erfolg und ein glückliches Händchen“, sagt der laut mafo.de beliebteste Löwe zu seiner Entscheidung.

Das Format wurde bereits mit Staffel 1 für den Grimme Preis nominiert und gewann mit Staffel 2 den Deutschen Fernsehpreis.

Fotos: Jochen Schweizer Unternehmensgruppe/Nicolas Mercier