Mittwoch, 02. November 2016, 14:10 Uhr

Anne-Catrin Märzke über GZSZ und "SOKO Wismar – Tödliches Alibi"

Warum sich Schauspielerin Anne-Catrin Märzke (u.a. „GZSZ“) durch ihre Rolle in „SOKO Wismar“ in ihre Jugendzeit zurückversetzt fühlt und für welches Projekt sie sich in ihrer Heimat engagiert, verriert sie uns in einem sympathischen Gespräch bei einer Tasse Tee.

Anne-Catrin Märzke über GZSZ und "SOKO Wismar – Tödliches Alibi"

Heute bist du in „SOKO Wismar – Tödliches Alibi“ (ZDF, 18 Uhr) zu sehen. Für deine Rolle durftest du deinen Mecklenburger Dialekt wieder hervorholen. Fällt dir das mittlerweile schwer?
Nein, schwer fällt es mir nicht. Sobald ich meinen Fuß auf mecklenburgisches Terrain setze, bin ich sofort wieder in der Sprechweise drin und fühle mich an meine dortige Kindheit und Jugendzeit erinnert. (lacht)

Siehst du privat auch gerne Krimi-Serien?
Selbstverständlich. Ein spannender Krimi ist ein echtes Erlebnis. Mein Lieblings-Krimi-Film ist ungeschlagen „Der Name der Rose“.

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ spielst du die Ärztin Dr. Maja Brünning. Darfst du schon verraten wie es am 4. November weitergeht?
Alles kann ich natürlich nicht verraten, denn es soll für die Zuschauer ja spannend bleiben. Aber so viel sei gesagt, es wird etwas kriseln zwischen Mesut und Maja. Vielleicht sind die charakterlichen Unterschiede der beiden doch zu groß?!

Anne-Catrin Märzke über GZSZ und "SOKO Wismar – Tödliches Alibi"

Du lebst bereits seit vielen Jahren in Berlin, engagierst dich aber nach wie vor auch für Projekte in deiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern. Erzähl uns mehr darüber.
Respekt ist sehr wichtig, sowohl den Mitmenschen gegenüber als auch allen anderen Lebewesen auf dieser Welt. Deshalb setze ich mich für den Tier- und Naturschutz ein, denn nur Tiere in Freiheit leben wirklich artgerecht. Ich engagiere mich zum Beispiel für den Lebenshof „Land der Tiere“ in Vellahn und habe erst kürzlich die Patenschaft für das Schaf „Max“ übernommen.

Worauf dürfen sich deine Fans noch freuen?
Meine Fans dürfen sich immer auf eine kleine Überraschung freuen. Wie ja die meisten wissen, bin ich nicht nur im Fernsehen zu sehen, sondern auch im Theater und Musical unterwegs. Man kann mich auf der Bühne also auch live sehen. Auf meiner Facebook Seite teile ich immer alle Termine und News brandaktuell.

Anne-Catrin Märzke auf Facebook

Foto: Sarah Nopper/ Milele Photography. RTL / Rolf Baumgartner