Mittwoch, 02. November 2016, 19:48 Uhr

Emma Watson als Untergrund-Fee in London

Emma Watson hat in ganz London Bücher versteckt. Die ‘Colognia Dignidad-Darstellerin hat U-Bahn-Stationen in der englischen Metropole abgeklappert und dort Ausgaben des Romans ‘Mom & Me & Mom’ hinterlegt.

Emma Watson als Untergrund-Fee in London

Seit Montagabend (1. November) können Fans im gesamten Underground-Netzwerk die Hinterlassenschaften der Schauspielerin finden. Wo genau die hübsche Brünette die Romane versteckt hat, wird fieserweise nicht verraten. Doch natürlich hat die 26-Jährige diese Aktion nicht nur aus Lust und Laune gestartet. Das Werk aus der Feder der Autorin Maya Angelou liest Watson nämlich derzeit mit ihrem Online-Buchclub ‘Our Shared Shelf’. Im Zuge des Projektes liest und diskutiert der Star mit Leseratten aus aller Welt alle zwei Monate einen feministischen Roman. Besonderer Anreiz für Fans: Jedes Buch enthält eine handgeschriebene Notiz der Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen.

Auf Facebook dokumentierte die Britin ihre besondere Mission und postete ein Foto sowie ein sehr kurzes Video (oben), die sie bei der geheimen Aktion zeigen. Die glücklichen Finder werden dazu ermutigt, die Bücher zu lesen und danach wieder in der U-Bahn zu lassen, damit auch andere davon profitieren können. Insgesamt wurden hundert Ausgaben des Romans im riesigen Underground-Netzwerk Londons verteilt. Pendler sollten auf dem Weg zur Arbeit also die Augen offen halten…

Foto: FameFlynet/WENN.com