Mittwoch, 02. November 2016, 13:35 Uhr

Miranda Kerr nach Trennung schwer depressiv

Miranda Kerr war nach der Trennung von Orlando Bloom schwer depressiv. Im Interview mit dem kanadischen ‘ELLE’-Magazin gestand die brünette Schönheit: “Ich habe die Tiefe oder Realität dieses Gefühls nie zuvor verstanden, weil ich von Natur aus eine sehr fröhliche Person bin… jeder Gedanke, den du hast, beeinträchtigt deine Realität und nur du hast Kontrolle über deinen Geist.”

Miranda Kerr nach Trennung schwer depressiv

Stolze sechs Jahre war das ehemalige Hollywood-Traumpaar liiert. 2007 waren das Model und der Schauspieler zusammen gekommen, drei Jahre später folgte die Hochzeit. 2011 wurde ihr gemeinsamer Sohn Flynn Christopher Bloom geboren und machte ihr Glück perfekt. Zwei Jahre später war dann jedoch plötzlich alles aus. Mittlerweile hat die 33-Jährige zum Glück wieder gelernt, die Dinge von der positiven Seite zu betrachten und hat eine gute Beziehung zu ihrem Ex sowie dessen neuer Freundin Katy Perry. Auch sie selbst hat in dem Unternehmer Evan Spiegel einen neuen Partner gefunden. Mittlerweile ist das Paar sogar verlobt.

Mehr zu Miranda Kerr: Hochzeit mit Snapchat-Gründer in Sicht

Auch die Möglichkeit, noch ein Kind zu bekommen, schließt die Australierin nicht aus. Dem ‘Daily Telegraph‘ verriet sie: “Ich bin sehr glücklich damit, nur ein Kind zu haben, aber ich bin definitiv offen, noch mehr zu haben. Flynn sagt oft: ‘Meine Freunde haben Brüder oder Schwestern, bekomme ich eines Tages auch einen Bruder oder eine Schwester?’ Ich sage: ‘Vielleicht, Schatz.’” Auf ihre Patchwork-Familie ist der Star definitiv stolz.

Foto: WENN.com