Mittwoch, 02. November 2016, 12:19 Uhr

Prinz Harry: Angebliche neue Liebe schon wieder in Gefahr?

Prinz Harry wurde vor seiner angeblichen neuen Freundin Meghan Markle gewarnt. Ihre Halbschwester Samantha Grant verriet gegenüber ‚Radar Online‘, Markle sei „selbstverliebt und egoistisch“ und habe schon immer eine Prinzessin sein wollen.

 Prinz Harry: Angebliche neue Liebe schon wieder in Gefahr?

„Die königliche Familie wäre entsetzt, wenn sie erfahren würde, was sie ihrer eigenen Familie angetan hat. Die Wahrheit würde die Beziehung mit Prinz Harry zerstören. Er würde sie nicht mehr daten wollen, weil es sie in der Öffentlichkeit in ein schlechtes Licht rücken würde. Ich glaube nicht, dass Harry oder seine Familie danach noch mit ihr in Verbindung gebracht werden wollen“, stellt Grant klar. Schwere Vorwürfe, die Meghan Markles Halbschwester da öffentlich gegen sie erhebt.

Mehr zu Prinz Harry: Warum es so schwer ist mit einer neuen Liebe

Die Schauspielerin und Grant teilen sich den gleichen Vater Thomas Markle, der vor ein paar Wochen als bankrott erklärt wurde. Samantha Grant und Thomas Markle seien zudem verletzt von Meghans mangelnder emotionaler und finanzieller Unterstützung, seitdem sie berühmt ist.

Ein Insider verriet außerdem, dass das Handy des ‚Suits‘-Stars seit der Bekanntmachung der Beziehung zu dem Prinzen am Sonntag glühe. „Sie schläft kaum noch. Meghan war am Sonntag die ganze Nacht wach. Montagnacht hat sie ein oder zwei Stunden die Augen zubekommen. Die Wahrheit ist, dass sie sich schuldig fühlt, obwohl sie es nicht ist. Sie möchte unbedingt, dass die Beziehung funktioniert“, gesteht ein Bekannter.

Eine Liason des angeblichen Paares wurde bis jetzt nicht bestätigt. Allerdings auch nicht dementiert.

Foto: WENN.com