Donnerstag, 03. November 2016, 13:25 Uhr

Beichte: Moderatorin Maren Gilzer hat Psoriasis

Sie ist eine von rund zwei Millionen Betroffenen in Deutschland: Schauspielerin und Moderatorin Maren Gilzer hat jetzt erstmals öffentlich erklärt, dass sie an der lästigen Hautkrankheit Psoriasis leidet.

Beichte: Moderatorin Maren Gilzer hat Psoriasis

Ihr Bekenntnis legte sie kurz vor dem Welt-Psoriasis-Tag 2016 am 29. Oktober ab. Unter dem Motto „Verstehen – anerkennen – einbeziehen“ sollen im Rahmen des Tages Öffentlichkeit und Medien über die Folgen der Schuppenflechte informiert und aufgeklärt werden – Psoriasis ist der medizinische Fachbegriff für Schuppenflechte.

„Der Juckreiz ist am schlimmsten“: Wie die Schuppenflechte die Schauspielerin beeinträchtig
Zehn Jahre, von 1988 bis 1998, war Maren Gilzer (56) in der bekannten TV-Show „Glücksrad“ die freundlich lächelnde Buchstabenfee. Was fast niemand wusste: Maren Gilzer litt schon damals an Schuppenflechte. Jetzt hat die Dschungelkönigin von 2015 ihr Schweigen gebrochen und macht auf die weit verbreitete Hauterkrankung aufmerksam.

Die nicht heilbare, aber gut behandelbare Krankheit Psoriasis wurde bei Maren Gilzer im Alter von fünf Jahren entdeckt. Zunächst lediglich an den Füßen. Doch die tückische Krankheit taucht mal hier und mal da auf. Mal sind die Symptome stärker, mal schwächer. „Es ist manchmal einfach nur lästig“, äußert sich die gebürtige Berlinerin bei spot on news. „Der Juckreiz ist am schlimmsten.“ Natürlich hat die Krankheit auch Auswirkungen auf ihre Jobs. „Einmal waren große Teile des Halses betroffen“, so Maren Gilzer, „und ich musste mich vor der Kamera sehr darauf konzentrieren, nicht daran zu kratzen“.

Wenn die Haut wie wahnsinnig juckt – die Symptome von Psoriasis
Die Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich die oberste Hautschicht zu oft und zu schnell erneuert. Dadurch bilden sich stellenweise Schuppen, die rissige Haut wird stark durchblutet. Die Symptome der Schuppenflechte sind rötliche, stark juckende Hautstellen, die vereinzelt oder am gesamten Körper auftreten können. Die chronische Krankheit ist nicht ansteckend und verläuft in Schüben. Sie ist mitunter stressbedingt, kann auch durch Medikamente und Infekte ausgelöst werden.

Neuer Wirkstoff für Patienten mit schwerer Schuppenflechte
Für besonders schwere Fälle von Schuppenflechte gibt es eine neue Therapieoption mit modernen Biologika. Eine Option auch für Maren Gilzer? Mittlerweile hat sie die Krankheit gut im Griff. Doch sollte sich das Krankheitsbild bei ihr wieder verschlimmern, würde die Schauspielerin „auf alle Fälle meinen Hausarzt darauf ansprechen, ob diese Therapie für mich infrage kommt“. Generell rät Maren Gilzer allen Betroffenen, sich „unbedingt im Internet über die Therapiemöglichkeiten zu informieren und von einem Facharzt beraten zu lassen.“ Schuppenflechte-Patienten leiden nicht nur unter den körperlichen Symptomen, sondern auch an den psychischen Folgen: Oftmals werden sie in der Öffentlichkeit angestarrt und stoßen auf Ablehnung, Depressionen können die Folge sein.

Um das Bewusstsein für die Krankheit Schuppenflechte und die Probleme der Betroffenen zu schärfen, fand am 29. Oktober wieder der jährliche Welt-Psoriasis-Tag statt. (KTAD)

Foto: AEDT/WENN.com