Donnerstag, 03. November 2016, 21:38 Uhr

Eddie Redmayne von "Tierwesen"-Fünfteiler geschockt

Eddie Redmayne wurde kalt erwischt. Den Schauspieler hat es anscheinend überrascht, dass ‚Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind‚ fünf Teile haben wird. Der Oscar-Gewinner spielt den Magizoologen Newt Scamander in der neuen Filmreihe von J. K. Rowling.

Eddie Redmayne von "Tierwesen"-Fünfteiler geschockt

Nun hat er verraten, dass die Nachricht, die Trilogie solle doch fünf Teile haben, ein totaler Schock für die Darsteller gewesen sei. „Sie wollte immer eine bestimmte Geschichte erzählen, die viel tiefer geht als nur die Geschichte von Newt. Aber dass es fünf Filme werden, wussten wir nicht“, erzählt der Schauspieler. Auf die Filmpremiere freue er sich deshalb so sehr, weil er dann endlich über die Story sprechen darf. In der ‚Ellen DeGeneres‘-Show verrät er: „Ich bin schlecht im Geheimnisse bewahren, also sind das gerade sehr stressige Zeiten. Aber es wird ein paar wundervolle Überraschungen geben.“ Der 34-Jährige hatte beim ersten Lesen des Skripts etwas Angst.

„Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet und es hat mich umgehauen. Das Unglaubliche ist, dass man in Drehbüchern meist nur den Dialog sieht. Aber bei J. K. Rowling ist es, als würde man eines ihrer Bücher lesen. Da waren so viele Details und man fühlte sich schon etwas in die Harry Potter-Filme versetzt. Nur halt in New York während der Prohibition und der Jazz-Ära“, erzählt der Darsteller. Er darf zwar nichts Genaues verraten, doch Eddie gibt trotzdem einen kleinen Hinweis auf die Geschichte: „Es spielt in Rowlings Zaubererwelt, 70 Jahre vor Harry Potters. Ein englischer Magizoologe kommt in New York mit einem Koffer voller außergewöhnlicher magischer Wesen an und ein paar entkommen. Das bringt eine Kette von Ereignissen in Gang.“

Foto: Winston Burris/WENN.com