Donnerstag, 03. November 2016, 16:15 Uhr

Matt Dillon wird Jack The Ripper

Matt Dillon (52) wird für Lars von Trier in die Rolle des berüchtigten Serienmörders The Ripper schlüpfen. In ‚The House That Jack Built‘ wird außerdem Bruno Ganz eine weitere Hauptrolle spielen, seine Figur trägt den Namen Verge und mit ihm teilt Ripper seine tiefsten Gedanken.

Matt Dillon wird Jack The Ripper

Im Film geht es um das Innenleben des Killers, der seine Taten als Kunstwerke betrachtet. Über zwölf Jahre soll das Ganze spielen, in dieser Zeit verdichten sich die Hinweise auf den Mörder, dem die Polizei dicht auf der Spur ist. Dieser aber will unbedingt das ultimative Kunstwerk erschaffen. Von Trier selbst zeigte sich über seine Besetzung hocherfreut: „Diese zwei Gentlemen haben beide Meilensteine in meiner filmischen Entwicklung dargestellt. Abgesehen davon, dass sie hervorragend zusammenpassen, sind sie exzellente Schauspieler, die sich organisch in meine ‚filmische Familie‘ einfügen werden. Ich blicke der Zusammenarbeit mit den beiden mit Freude und Stolz entgegen.“

Die weiblichen Darstellerinnen sind noch nicht gefunden, vier große Rollen stehen noch aus. Die Dreharbeiten werden wohl bald in Schweden und Dänemark stattfinden. Einen Starttermin gibt es derzeit noch nicht.

Matt Dillon dreht seit 1979 in Hollywood. Den Durchbruch schaffte er 1983 mit ‚Outsiders‘. 1998 setzte er nochmal ein Achtungszeichen mit ‚Verrückt nach Mary‘. Zuletzt war er in der US-Krimiserie Wayward Pines zu sehen. Für die ganz große Karriere hatte es leider nie gereicht.

Foto: IPA/WENN.com