Freitag, 04. November 2016, 9:42 Uhr

Robbie Williams liest online alles über sich

Die Tochter von Robbie Williams hält ihren Vater für den einzigen Sänger auf der Welt. Doch auch der Sänger hat mit Hass-Posts zu kämpfen und ist süchtig danach.

Robbie Williams liest online alles über sich

Der 42-jährige Entertainer, der seine vierjährige Tochter Theodora und den zwei Jahre alten Charlton mit seiner Frau Ayda Field großzieht, hat ausgeplaudert, dass seine kleine Tochter der festen Meinung sei, dass ihr Vater der einzige Sänger weltweit wäre. Während seines Auftritts bei ‚4Music‘, der am 8. November ausgestrahlt werden soll, sagte der zweifache Vater: „Teddy, meine Tochter, denkt, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die singt.“

Robbie Williams im Interview: „Ich lebe in der Blase eines Popstars“

Im Laufe seiner turbulenten Karriere konnte Robbie jedoch mit den größten Musikern der Welt arbeiten und musste deshalb auch eine unangenehme Erfahrung mit seinem Kumpel und dem Musikmogul Jay-Z machen: „Es gibt da diese witzige Geschichte bezüglich des Händeschüttelns. Mein Bekannte, die sehr vornehm ist, traf Jay-Z und war ein großer Fan von ihm. Jay-Z erhob seine Faust und sie legte einfach ihren Kopf auf seine Faust. Das ist wirklich passiert! Das ist unglaublich, oder nicht?“.

Der Sänger der bekannter Weise seit langer Zeit unter Depressionen leidet, gab kürzlich ebenfalls zu, dass sich alles durchlese, was online über ihn geschrieben werde: „Ich habe Botox im Gesicht und mein Kinn machen lassen. Ich mag es wirklich. Die Leute schrieben in den letzten Jahren immer wieder in den sozialen Netzwerken, dass ich gealtert sei. Und ich dachte mir nur ‚Ja klar, ich war müde, depressiv und hatte Stress‘. Ich lese trotzdem alles. Ja es ist gefährlich, aber ich bin süchtig danach. Ich bin süchtig nach den Dingen, die mein Ego ankratzen.“

Foto: WENN.com