Samstag, 05. November 2016, 19:55 Uhr

Damian Hardung: Krebskranke schreiben "Club der roten Bänder"-Star

Durch seine Rolle in der Serie ‚Club der roten Bänder‘ bekommt Damian Hardung immer wieder Kontakt zu echten Krebspatienten und hört von deren Schicksal. Das ist vielleicht neben seinen Eltern auch ein Grund, warum er Medizin studieren möchte.

Damian Hardung: Krebskranke schreiben "Club der roten Bänder"-Star

Der 18-jährige Darsteller des krebskranken Jonas in der Vox-Serie „Club der roten Bänder“, bekommt viel Feedback von echten Krebspatienten, etwa bei Facebook. „Es nimmt mich mit. Man wird jedes Mal wieder in ein anderes Leben hineingerissen“, sagte der Schauspieler der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vom heute. Häufig habe er das Gefühl, nicht qualifiziert genug zu sein, um den Menschen Antworten zu geben.

„Etwas Falsches zu sagen, davor habe ich manchmal Angst. Aber ich bin unheimlich dankbar dafür, dass diese Leute diese einzigartigen Geschichten, die sie haben, mit mir teilen.“ Er versuche, so vielen wie möglich zu antworten und Kraft zu spenden.

Hardung möchte eines Tages Medizin studieren, am liebsten in Oxford. Dort hat er aber die Aufnahme zunächst nicht geschafft. „Es gab da einen Test, den BMAT, den ich total unterschätzt habe, und dann habe ich ihn vergeigt. Mitten in den Dreharbeiten und während der Klausurphase in der Schule habe ich keine Zeit gefunden, mich vorzubereiten.“ Jetzt wolle er erstmal reisen. Schauspielern will er aber auch weiterhin: „Wie viele andere nach dem Abi bin ich in so einer Situation, in der ich gerade sage, es gibt vieles, was ich mit meinem Leben machen kann.“

Damian Hardung: Krebskranke schreiben "Club der roten Bänder"-Star
Jonas (Damian Hardung, l.) bekommt von Alex (Timur Bartels) Besuch, nachdem dieser sich komplett zurückgezogen hat

Über die Stimmung bei den Dreharbeiten zur neuen Staffel, die am Montag startet, sagte er in einem VOX-Interview: „Für mich waren die Dreharbeiten zur zweiten Staffel wesentlich entspannter und intensiver zugleich, nicht zuletzt weil ich im Frühling Abitur gemacht hab. Letztes Jahr bei der ersten Staffel war ich noch im Abi-Stress: In Gedanken war ich noch bei Integralen der Mathematik, musste mich allerdings darauf konzentrieren eine Sterbeszene zu drehen. Bei der zweiten Staffel hatte ich mehr Zeit mich auf die Rolle vorzubereiten und ich bin sehr froh über das Ergebnis.“

Damian Hardung: Krebskranke schreiben "Club der roten Bänder"-Star
VOX Presse-Event Anfang Oktober 2016 u.a. mit Damian Hardung

Der „Club der roten Bänder“ hatte im letzten Jahr für viel Aufsehen gesorgt und ist mittlerweile mehrfach preisgekrönt. Für Damian war das „wie ein Traum“. Man habe sich „von Montag zu Montag gehangelt und jede Woche war ein neues Highlight. Die Resonanz von den Menschen war einfach überwältigend. Wir Schauspieler haben uns in den Folgemonaten nicht aus den Augen verloren, wöchentlich haben wir uns entweder bei Events oder privat getroffen. Jeder Preis war eine große Ehrung, aber gleichzeitig auch eine Verantwortung, den Erwartungen der Zuschauer in der zweiten Staffel überhaupt noch gerecht werden zu können. Aber wir alle haben unser Bestes gegeben, genau das zu tun.“ (dpa/KT)

Fotos: VOX / Martin Rottenkolber