Sonntag, 06. November 2016, 9:20 Uhr

Michael Bublé: Prominente fühlen mit

Michael Bublé bekommt Unterstützung von seinen Promi-Kollegen. Am Freitag (3. November) hatte der Jazz-Sänger auf Facebook die Krebsdiagnose seines dreijährigen Sohnes Noah bekannt gegeben. Diese traurige Neuigkeit hatte nicht nur seine Fans, sondern auch die ganze Star-Welt tief schockiert.

Michael Bublé: Prominente fühlen mit

Via Twitter schenkten ihm nun einige Promis Trost und wünschten ihm nur das Beste für seine Familie. Sharon Osbourne erklärte: „Ich sende positive Gedanken und Gebete an @MichaelBuble und Luisana für ihren Sohn Noah. Auch Ellen DeGeneres fühlt mit dem sympathischen Kanadier: „@MichaelBuble & Familie, wir senden ganz, ganz viel Liebe.“ Bublés Sängerkollege Ronan Keating (‚When You Say Nothing At All‘) schrieb: „Meine Gedanken und Gebete sind jetzt bei meinem Freund @michaelbuble und seiner Familie. Herzzereißend. #staystrong“.

Mehr zu Michael Bublé: Auszeit nach Schockdiagnose

Der amerikanische Singer-Songwriter Josh Groban gab ebenso bekannt, für den Sprössling des Stars zu beten: „Bleib stark, kleiner Kerl.“ Um Noah ihre volle Aufmerksamkeit widmen zu können, haben sich Bublé und seine Frau Luisa dazu entschieden, ihre Karrieren auf Eis zu legen. Der Künstler sagte: „Wir haben einen langen Weg vor uns und hoffen, dass wir den Kampf, so Gott will, mit der Unterstützung unserer Freunde, Famile und Fans gewinnen können.“

Ein Insider erzählte indes dem ‚Us Weekly‘-Magazin: „Sie sind traurig, aber hoffnungsvoll. Sie haben ihm sofort in gute Hände übergeben und hoffen und beten für das Beste.“ Das Paar habe sofort das beste Ärzteteam engagiert, damit der Kleine so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommt. Die Diagnose sei ein Schock gewesen, doch der Vertraute betont: „Sie bleiben positiv und Noah ist ein Kämpfer.“

Foto: AEDT/WENN.com