Montag, 07. November 2016, 14:48 Uhr

Benedict Cumberbatch als Stripper - und die Reaktionen

Britenstar Benedict Cumberbatch (40) moderierte am Samstag (5. November) die erfolgreiche US-Comedy-Show ‚Saturday Night Live’ (SNL). Der ‚Doctor Strange’-Star durfte sich auch an diversen Sketchen versuchen und lieferte dem Publikum dabei das ein oder andere bizarre TV-Erlebnis.

Benedict Cumberbatch als Stripper - und die Reaktionen

So betitelt zumindest der britische ‚Telegraph’ seine Comedy-Einlage als blondhaariger Stripper. Als Bauarbeiter verkleidet lieferte er zusammen mit einem SNL-Kollegen einer 83-Jährigen Oma (gespielt von Komikerin Aidy Bryant, 29)„die Show ihres Lebens“. „Die Show ihres Todes“ würde es aber um einiges besser treffen. Im Sketch ist die Dame – als extra witziges Schmankerl – kurz vor der Strip-Einlage nämlich verstorben. Das wissen die zwei Herren aber nicht, die sich mit ihrer gewöhnungsbedürftigen Performance so richtig ins Zeug legten.

Obwohl Mister Cumberbatch und sein Comedy-Kollege es bei ihrem „Lapdance“ nicht an Energie mangeln ließen, gab es in den sozialen Medien gemischte Reaktionen. Manche verkündeten, dass der Sketch in ihnen „Angst ausgelöst“ hätte.

Mehr im Video: Hier trifft Benedict Cumberbatch Putzfrau Sabine

Andere kritisierten den betreffenden Autor und bezeichneten das Stück als „geschmacklos.“ Weitere konnten bei dem „komischen“ Charakter und der „verstörenden“ Performance des Schauspielers eine Parallele zu dessen Rolle als Julian Assange in ‚Inside Wikileaks – Die fünfte Gewalt’ erkennen. Es gab aber auch ein paar Twitter-User, die Partei für den Britenstar ergriffen. Darunter befand sich ein Cumberbatch-Fan, der die Komikerin Aidy Bryant als „glückliche Lady“ bezeichnete. Ganz Mutige sollten sich unbedingt selbst ein Bild von dem künstlerisch wertvollen Strip-Auftritt von Benedict Cumberbatch machen! (CS)

Foto: WENN.com