Montag, 07. November 2016, 17:00 Uhr

Chris Evans: War's das als Captain America?

Chris Evans könnte als „Captain America“ bald abdanken. Der Schauspieler hat bereits fünfmal den Comic-Helden verkörpert, nun aber machen sich Fans bereits Sorgen um seine Zukunft. Weil ein viertes Solo-Abenteuer des Helden bisher nicht in Sicht ist.

Chris Evans: War's das als Captain America?

Da bei ‚Marvel‘ zunächst andere Figuren im Vordergrund stehen, könnte es sein, dass seine Geschichte auserzählt ist. Joe und Anthony Russo, die bereits alle Filme mit Evans und auch ‚Civil War‘ sowie ‚Avengers 3: Infinity War‘ inszenierten, erklärten die Bedeutung des ‚Civil War‘-Endes gegenüber der ‚Huffington Post‘ folgendermaßen: „Wenn er den Schild ablegt, legt er auch die Identität ab. Er gesteht sich damit ein, dass die Identität als Captain America der persönlichen Entscheidung widerspricht, die er getroffen hat.“ Die Frage ist nun, ob Evans‘ Character Steve Rogers sich in ‚Avengers: Infinity War‘ als neuer Superheld auftreten wird.

Mehr: Chris Evans und Jenny Slate: Plötzlich ausverkaufte Hallen?

Darin bedroht der Titan Thanos die Erde. In den Comic-Vorlagen wird Captain America zu The Nomad. Kevin Feige zeigte sich in der Vergangenheit bereits offen dafür, dass jemand anderes sich das Captain-America-Cape überstreift. Winter Soldier und Falcon könnten wie in den Comic-Vorlagen zeitweise übernehmen. Die Tatsache, dass Evans‘ Vertrag mit Marvel nach dem nächsten ‚Avengers‘-Film ausläuft, dürfte die Gerüchteküche weiter anheizen…

Foto: WENN.com