Montag, 07. November 2016, 12:40 Uhr

Kim Kardashian: Sucht sie nach einer Leihmutter?

Kim Kardashian spielt angeblich in Gedanken mit der Idee, eine Leihmutter zu engagieren. Die Ich-Darstellerin hatte bereits bekannt gegeben, dass er keine weiteren Kinder bekommen wolle, nachdem er bei den Geburten von Tochter North (3) und Saint (10 Monate) mit Komplikationen zu kämpfen hatte.

Kim Kardashian: Sucht sie nach einer Leihmutter?

Es sieht aber ganz danach aus, als ob Kim und ihr Ehemann Kanye West nun nach alternativen Wegen suchen, um ihre Familie zu erweitern. In einem Vorschau-Clip für die nächste Folge ihrer Sendung teilt die Reality-Darstellerin in ‚Keeping Up With the Kardashians‘ ihrer Familie mit: „Ich bin zu der Schlussfolgerung gekommen, dass ich eine Leihmutterschaft auskundschaften will.“ Die 36-Jährige gestand kurz nach der Geburt von Saint in der Show: „Ich sage auf keinen Fall. […] Kanye hat es jetzt jeden einzelnen Tag in den letzten zehn Tagen erwähnt. Ich denke mir nur so, warum tut er mir das an?!“

Es kommt deshalb auch nicht als Überraschung, dass die Brünette nicht allzu begeistert von einer weiteren Schwangerschaft ist: „Mit den Problemen, die ich letztes Mal hatte, ist mein Risiko, Präeklampsie und Placenta accreta zu bekommen, gestiegen. Und da gibt es nicht viel, was ich tun kann, um es zu verhindern. Deswegen wird meine Angst bis zur Entbindung immer größer.“

Kim ist der Meinung, dass im Extremfall sogar ihre Gebärmutter komplett entfernt werden müsste. Der Star verrät: „Gleich nach der Entbindung kommt die Plazenta eigentlich gleich raus. Meine nicht. Meine Plazenta blieb in meiner Gebärmutter stecken, was ein Zustand ist, der Placenta accreta bezeichnet wird. Mein Doktor musste seinen ganzen Arm in mich hineinstecken und die Plazenta mit seiner Hand entfernen. […] Wie eklig und schmerzhaft!“

Foto: WENN.com