Montag, 07. November 2016, 19:49 Uhr

Pietro Boselli: Neues vom heißesten Mathelehrer der Welt

2014 machte der aus Negrar (Italien) stammende Mathelehrer Pietro Boselli (27) mit seinem heißen Aussehen das Internet verrückt. Da hatten dessen Studenten am ‚University College’ in London nämlich Fotos ihres sexy Professors in den sozialen Medien gepostet.

Pietro Boselli: Neues vom heißesten Mathelehrer der Welt

Mittlerweile erobert er als wissenschaftlicher Mitarbeiter nicht nur dort die Frauenherzen, sondern auch weltweit als gut gebuchtes Model. Erst vor ein paar Monaten konnte er einen lukrativen Deal mit der italienischen Modemarke ‚Emporio Armani’ an Land ziehen. Und weshalb besonders die Ladies so verrückt nach dem heißen Italiener sind, zeigt dieser gerade erst wieder in einem Clip seines eigenen YouTube-Kanals. Da heißt es nämlich die Frage zu klären: Wie oft kann der 27-Jährige in nur einer Minute sein T-Shirt an- und ausziehen?

Vermutlich steht in dem Video nicht wirklich der Wettbewerb im Vordergrund. Der Clip scheint eher eine Eigenwerbung für Pietro Bosellis gut gebauten Oberkörper einschließlich beeindruckendem Sixpack zu sein.

Der Herr zeigt seinen Fans auf seinem YouTube-Kanal nämlich gerade in einer Miniserie, wie er trainiert, um solche Muskeln zu bekommen. Zudem bringt er ihnen seine Gedanken zu seiner Trainingsphilosophie nahe. Vielleicht war der „T-Shirt-Contest“ auch nur eine Übungs-Art, wie der Herr sich täglich fit hält? Die Damen wird der tiefere Sinn dahinter vermutlich wenig interessieren. Stattdessen werden diese sicherlich nur den schönen Anblick genießen.

Der „heißeste Mathelehrer der Welt“ wurde am 11. Oktober bei den ‚Attitude’-Awards übrigens erst als „Most Stylish Man“ ausgezeichnet. Im November-Cover-Shooting des britischen Schwulen-Magazins präsentiert sich das Model dann auch in Designer-Anzügen wie auch vollkommen nackt. Der beste Beweis, das Intelligenz und Sexiness irgendwie doch ziemlich gut zusammengehen…(CS)

Pietro Boselli

Foto: Attitude/Leigh Keily