Mittwoch, 09. November 2016, 12:58 Uhr

Dieser junge Herr dreht "American Werewolf" neu

Er war noch nicht geboren, als sein berühmter Vater John die Werwölfe entfesselte. Jetzt will er den legendären Gruselstoff erneut verfilmen.

Dieser junge Herr dreht "American Werewolf" neu

Die geplante Neuauflage des Kult-Horrorstreifens „American Werewolf“ aus dem Jahr 1982 von Regisseur John Landis (66) bleibt in der Familie. Sein Sohn, der Drehbuchautor Max Landis (31, „Chronicle – Wozu bist Du fähig?“, „American Ultra„), will das Skript schreiben und auch Regie führen, wie „Hollywood Reporter“ berichtet.

Die Gruselstory dreht sich um zwei amerikanische Studenten, die auf einer Reise durch England von einem Werwolf angefallen werden. Nur einer überlebt und verwandelt sich selbst in ein Monster. Das Horror-Original brachte 1982 dem Make-Up-Künstler Rick Baker einen Oscar ein.

John Landis drehte u.a. 1983 das wegweisende Michael-Jackson-Video ‚Thriller‘, das erstmals in der Musikgeschichte als eigenständiger Film funktionierte. Mit 500.000 US-Dollar Produktionskosten war es bis dato das aufwändigste und teuerste Musikvideo. (dpa)

Foto: WENN.com