Mittwoch, 09. November 2016, 14:39 Uhr

Sarah Lombardi: Erstes Statement nach Polizeieinsatz

Am Montagabend (7. November) gegen 18 Uhr kam es zu einem Polizeieinsatz wegen eines Streits von Sarah (24) und Pietro Lombardi (24) in einer Wohnung in Brühl. Die beiden hatten sich laut der ‚Bild’-Zeitung getroffen, um Söhnchen Alessio (1) zu übergeben.

Sarah Lombardi: Erstes Statement nach Polizeieinsatz

Dabei sei es zu einer handgreiflichen Eskalation gekommen. Gegen den Ex-‚DSDS’-Gewinner wurde in diesem Zusammenhang auch Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt, wie die Polizei bestätigte. Dieser gab später auch auf Facebook offen zu, dass er seine Noch-Gattin von sich „weggeschubst“ hätte. Zudem entschuldigte er sich bei ihr und seinen Fans. Gegenüber der ‚Bild’-Zeitung erklärte er: „Es war aus der Situation heraus ein Reflex, ein Schubser. Es ist doch kein Geheimnis, dass die Trennung für mich sehr emotional ist.“ Jetzt gibt es auch das erste Statement von Sarah zu dem Vorfall. Und da nimmt die Popsängerin ihren Noch-Gatten – vielleicht für viele überraschend – in Schutz.

Der ‚Bild’-Zeitung verriet sie: „Mir ist das Wohl unseres Kindes sehr wichtig, und ich möchte deshalb einfach verantwortungsvoll sein und werde nichts gegen meinen Mann sagen.“ Weiter wollte sie sich auch nicht zu der Sache äußern. Sie ergänzte nur: „Ich würde mir einfach wünschen, dass man uns etwas Ruhe schenkt, und dann wird man später immer noch vernünftig darüber reden können.“


Pietro Lombardi hat gestern (8. November) in einem Facebook-Post am Abend übrigens noch einmal einen sehr ausführlichen Kommentar zu seinem Ausraster abgegeben. Darin berichtet er unter anderem auch von seiner „Angst vor der Zukunft“. Er schreibt: „war Vielt nicht richtig meine Action gestern aber ich bin auch nur ein Mensch mit Emotionen und Gefühlen die Presse macht das natürlich größer wie es ist aber darum geht es nicht . Vielt vergessen das viele weil ich seit 6 Jahre der lustig Pietro von neben an bin aber so ist das nicht immer bin ein sehr emotionaler und impulsiver Mensch und hab Vielt auch mal ausraster die nicht sein müssen aber so bin ich eben !!!! Klar habe ich Angst wie es weiter geht ich habe alles in Sarahs Hände gegeben ich habe nie etwas alleine gemacht waschen kochen eigene Wohnung Finanzen alles einfach .alles komisch ich habe natürlich Angst das nicht zu schaffen aber ich steh zu meiner Entscheidung. So cool wie es rüber kommt ist es nicht !!!! Aber ich bin ein Kämpfer und schaffe das !!!!“ (alle Fehler im Original). (CS)

Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com