Donnerstag, 10. November 2016, 17:52 Uhr

Melania Trump: Amerikas künftige First Lady ganz nackt

Melania Trump (46), Gattin des künftigen neuen US-Präsidenten Donald Trump (70), ist nicht unbedingt das, was man sich als typische First Lady vorstellt. Schon während des Wahlkampfes tauchten anzügliche Fotos des Ex-Models auf, die sie bei lesbischen Eskapaden zeigten.

Melania Trump: Amerikas künftige First Lady ganz nackt

Auch Gerüchte, sie hätte angeblich als hochpreisige Escort-Dame gearbeitet, standen im Raum. Diese wurden von der 46-Jährigen jedoch dementiert, wobei sie laut der ‚Toronto Sun’ auch Klage dagegen einreichte. Was aber feststeht: Die künftige First Lady war in ihren jungen Jahren nicht gerade schüchtern. Nun sind nämlich Bilder eines Fotoshootings aus dem Jahr 2001 für das britische ‚GQ’-Magazin aufgetaucht, die sie ganz nackt auf dem Cover zeigen. Da war sie schon die Freundin des Milliardärs Donald Trump. Dem ‚Daily Mirror’ zufolge wurden die heißen Fotos in dessen Privatjet, einer Boeing 727 geschossen. Das Nackedei-Cover soll die 46-Jährige dabei „mit Handschellen an einen Aktenkoffer gefesselt“ zeigen. Dabei liegt sie nackt auf einer Pelzdecke, nur mit einem Diamantcollier und dazu passenden Handfesseln „bekleidet“. So wird ja aus dem Weißen Haus das Heiße Haus. Geht es noch dekadenter und offenherziger?

Was früher offensichtlich kein Problem für die in Slowenien geborene Dame war, ist für ihr wohl angestrebtes Image als seriöse First Lady jetzt weniger förderlich. Erst kürzlich veröffentlichte die ‚New York Post’ Bilder eines Nackt-Shootings von Fotograf Jarl Alé Alexandre de Basseville aus dem Jahr 1996 für das französische ‚Maz’-Magazin. Der verriet dazu, dass die Fotos die „Schönheit des Models“ feiern sollten. Er erklärte: „Melania war supertoll und hat eine fantastische Persönlichkeit und sie war sehr nett zu mir. Ich denke, dass es wichtig ist, die Schönheit und Freiheit der Frau zu zeigen.“ Weitere Bilder daraus zeigten sie in anzüglichen lesbischen Situationen im Bett mit Emma Eriksson, einem anderen skandinavischen Model.

Die künftige First Lady „ganz eigener Sorte“ machte mit 17 Karriere, als ihr ein Shooting mit Fotograf Jerko zu einem Model-Vertag mit der italienischen Modelagentur ‚ID’ in Mailand verhalf. Sie modelte dann unter dem Namen „Melania K.“

Ihren jetzigen Gatten lernte die 46-Jährige übrigens bei einer New-York-Fashion-Week-Party im September 1998 kennen. Die beiden heirateten im Januar 2005 und haben einen Sohn (Barron, 10). (CS)

Foto: JLN Photography/WENN.com