Donnerstag, 10. November 2016, 18:55 Uhr

"South Park": Macher mussten neue Folge wegen Trump umschreiben

Die Macher von ‚South Park‘ hatten sich eigentlich auf einen Sieg von Hillary Clinton eingestellt. Daher musste die Folge, die am 9. November – also am Tag nach der Wahl – ausgestrahlt wurde, kurzfristig geändert werden.

"South Park": Macher mussten neue Folge wegen Trump umschreiben

Eigentlich sollte der Sieg von Clinton darin veräppelt werden, allerdings spielte ihnen die Realität einen Streich und Donald Trump wurde gewählt. So wurde dann einen Tag lang umgeschrieben und umproduziert, bis die neue Folge schließlich kurz vor Ausstrahlung eingespielt wurde.

Aus dem englischen Titel der Episode ‚The Very First Gentleman‘ wurde nun ‚Oh, Jeez‘. Auf Twitter kündigten sie die Folge mit dem Hashtag #TheMorningAfter an.

Dass die Macher so schnell reagieren können, liegt daran, dass die Produktion einer Folge im Schnitt sechs Tage bracht. Die Autoren Trey Parker und Matt Stone können demnach blitzschnell auf aktuelle Ereignisse reagieren. Auch den Sieg von Barack Obama kommentierten die Spaßvögel im Jahr 2008. In Deutschland ist die Episode heute Abend zu sehen, um 22:00 wird sie auf ‚Comedy Central‘ ausgestrahlt.

Foto: TNYF/WENN.com