Freitag, 11. November 2016, 19:00 Uhr

Iggy Azalea und French Montana und das Problem Elefant

Rapperin Iggy Azalea (26) und ihr angeblicher neuer Freund, Musiker French Montana (32) haben sich bei ihren Fans am Mittwoch (9. November) unbeliebt gemacht. Da posteten beide nämlich auf Instagram Bilder mit einem Elefanten in ihrem Garten, der Tricks vollführte.

Iggy Azalea und French Montana und das Problem Elefant

Zudem war das arme Tier am Kopf, am Hals und den Beinen mit Diamantketten drapiert. Und warum das Ganze? Die wahrscheinliche Antwort: vermutlich einfach zur Belustigung der beiden Musiker. Am Mittwoch war dann auch der Geburtstag von French Montana, der als Geschenk offenbar den Besuch eines Elefanten präsentiert bekam.

Der US-Rapper kommentierte ein gemeinsames Bild mit dem Dickhäuter dann auch mit: „Ich liebe Tiere mehr als Menschen. Alles Gute für mich. Positive Schwingungen in meinem Zuhause.“ Viele Fans fanden die Fotos aber offenbar gar nicht lustig. Sie warfen den beiden Tierquälerei vor, wobei eine Person schrieb: „Ich kann mit die Grausamkeit und den Missbrauch gar nicht vorstellen, die der Elefant erleiden musste, nur damit er ein paar reiche Leute erheitern konnte.“

Ein weiterer User verkündete erbost: „Wenn du Tiere lieben würdest, würdest du sie nicht zu deiner eigenen Unterhaltung ausnutzen…Dieser Elefant wurde vermutlich gefoltert, um dumme Tricks für euren reichen Ar… zu performen.“ French Montana hat auf die Kritik auch schon – auf seine ganz eigene „elegante“ Weise – reagiert. Er antwortete nämlich auf Twitter: „Haltet eure Fresse, dieser Elefant war eine Überraschung zu meinem Geburtstag in meinem Garten, als ich herauskam. Und er war aus dem Zoo und [hatte] Leute, die auf ihn aufgepasst haben.“ Dann sind ja wohl alle Unklarheiten beseitigt…(CS)

Foto: Instagram