Freitag, 11. November 2016, 8:38 Uhr

Leonard Cohen ist tot

Leonard Cohen ist tot. Der Kanadier, der der Welt die schönsten Songs schenkte, starb im Alter von 82 Jahren. Das teilte seine Familie und sein Musiclabel ‚Sony Music Canada‘ auf Twitter mit.

Leonard Cohen ist tot

Auf Facebook hieß es: „Mit tiefem Schmerz teilen wir mit, dass der legendäre Dichter, Songschreiber und Künstler Leonard Cohen gestorben ist. Wir haben einen der verehrtesten und produktivsten Visionär verloren.“ Bisher ist noch nicht bekannt, woran der Songwriter starb. In Los Angeles wird es seine Gedenk-Veranstaltung geben, ansonsten bittet die Familie um Ruhe. Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau erklärte auf Twitter: „Die Musik von niemand anderem klang oder hat sich so angefühlt wie die von Leonard Cohen. Trotzdem berührte sein Werk Generationen. Kanada und die Welt werden ihn vermissen.“ „Eine weitere magische Stimme ist verstummt“, schrieb seine Kollegin Bette Midler.

Im New York der 60er Jahre wurde der Poet berühmt, als er Weggefährten wie Bob Dylan, Joni Mitchell oder Janis Joplin traf. Er schrieb für Joplin ‚Chelsea Hotel No. 2‘, seine Hits ‚Hallelujah‘ oder ‚So Long, Marianne‘ werden ewig bleiben. Zuletzt lebte er in Los Angeles, wo auch seine Kinder und Enkelkinder lebten. Dem ‚New Yorker‘ sagte er vor Kurzem: „Ich bin bereit zu sterben. Ich hoffe nur, es wird nicht zu ungemütlich. Das ist es dann auch schon für mich.“

Foto: WENN.com