Sonntag, 13. November 2016, 10:21 Uhr

Lob für Pietro Lombardi: "Du hast Dich nicht verbiegen lassen"

Pietro Lombardi stand gestern Abend beim RTL-Supertalent für einen Moment wieder im Mittelpunkt der Show. Eigentlich wollte er nur seinem Kumpel Marvin Steven Friedl (35) aus der elften DSDS-Staffel aufmunternd zur Seite stehen (wir berichteten).

Lob für Pietro Lombardi: "Du hast Dich nicht verbiegen lassen"

Marvin bekam für seine Interpretation von Robbie Wiliams‘ Song ‚Angels‘ dreimal ein ‚Ja“ von der Jury. Dann hatte Oberjuror Dieter Bohlen Lombardi auf die Bühne gebeten. Pietro sagte über Marvin: „Bei DSDS war er der Papa Bär, und ich war ja so ein Angsthase. Weißte ja selber, Dieter. Und Marvin wurde von vielen Leuten links liegen gelassen. So eine gute Stimme darf man aber nicht links liegen lassen. Und ich tu alles dafür, um ihm zu helfen.“

Der 62-jährige Produzent hielt eine Laudatio auf seinen ehemaligen Schützling, der ja 2011 „‚Deutschland sucht den Superstar‘ gewann. Sie begann zunächst so, dass man denken konnten es hagele ordentliche Kritik. Bohlen sagte: „Du hast DSDS damals bravourös gewonnen. Du hast alle Download-Rekorde gebrochen und richtig viele Platten verkauft. Trotzdem hast Du Dich nicht einen Millimeter verändert.“

Lob für Pietro Lombardi: "Du hast Dich nicht verbiegen lassen"

Der Supertalent-Juror fügte hinzu: „Du bist genauso geblieben, wie ich Dich beim ersten Auftritt damals kennengelernt hab. Davon gibt’s nicht viele. Und das rechne ich Dir bis heute hoch an. Du hast Dich nicht verbiegen lassen.“

Mehr zu Pietro Lombardi: Zukunfts-Pläne mit Youtube-Kanal

Dann gab es für Publikumsliebling Pietro noch einen Stern, der normalerweise nur für die Talente gedacht ist, die es in die nächste Show schaffen. Dazu schrieb der Mädchenschwarm, der derzeit die Trennung von Noch-Ehefrau Sarah Lombardi durchmacht, auf Facebook: „Ich habe Dieter alles zu verdanken. Dafür werde ich immer dankbar sein!!!“ (PV)


Fotos: RTL/Stefan Gregorowius