Dienstag, 15. November 2016, 8:59 Uhr

Zayn Malik: Steigt ihm der Ruhm allmählich zu Kopf?

Zayn Malik muss lernen, mit dem Ruhm zu leben. Der ehemalige ‚One Direction‘-Star sollte sich professionelle Hilfe suchen, um zu lernen, mit seinem internationalen Erfolg umzugehen.

Zayn Malik: Steigt ihm der Ruhm allmählich zu Kopf?

Das findet zumindest ‚Spice Girl‘ Mel C. „Ich kann mir vorstellen, dass er wirklich Probleme hat. Es ist schwer, mit so viel Ruhm umzugehen und den Kopf zu bewahren. Er wird wahrscheinlich professionelle Hilfe brauchen, um es zu lernen. Das habe ich zumindest getan“, erklärte die 42-jährige Sängerin im Interview für die Dezember Ausgabe des Magazins ‚Attitude‘. „Seit meiner Kindheit wollte ich ein berühmter Popstar werden, die Welt bereisen – und das hat verdammt nochmal wirklich geklappt! Aber in der Realität, so toll, spannend und großartig es war, gibt es auch die andere Seite: Die Erschöpfung, die Verwundbarkeit und Menschen, die bestimmte Meinungen über dich haben. Das gab es in der Fantasie nicht.“

Mel C erinnerte sich, wie sie aus der Realität gerissen wurde und in einer Art Seifenblase lebte. „Ich musste wieder in die Gesellschaft integriert werden. Das war der schwierige Teil“, betonte sie. Erst vor kurzem veröffentlichte Zayn Malik seine Autobiographie und sprach darin auch ganz offen über die Zeit bei ‚One Direction‘ und die Erleichterung nach dem Ausstieg aus der Band.

Foto: WENN.com