Mittwoch, 16. November 2016, 15:48 Uhr

"Game of Thrones"-Prequel wird immer wahrscheinlicher

Das hier ist kein Gerücht: Der Präsident von HBO, Casey Bloys, selbst sagte in einem Interview mit „The Wrap“, dass ein „Game of Thrones“-Prequel sehr, sehr wahrscheinlich ist. Die ersten Gespräche über ein Spin-Off gab es bereits.

"Game of Thrones"-Prequel wird immer wahrscheinlicher

Es wird bekanntlich nur noch zwei Staffeln von der Fantasy-Kultserie „Game of Thrones“ geben, aber das ist nicht das Ende. Schon jetzt sagte der Präsident von HBO, dass es „verrückt wäre, nicht die verschiedenen Möglichkeiten eines Spin-Offs durchzudenken.“ Die ersten Gespräche haben anscheinend schon stattgefunden, aber wie der Boss des Senders versicherte, waren diese erst sehr abstrakt.

Mehr zu „Game Of Thrones 7“: Showdown mit 17 Hauptpersonen?

„Wir haben bereits auf sehr hoher, abstrakter Ebene darüber gesprochen….Aber wir haben noch nichts konkretes aufgeschrieben. Wir befinden uns noch immer in einem sehr frühem Stadium“, heißt es dazu. Und auch auf die Frage, ob vielleicht die Chance besteht, dass es doch noch eine achte und neunte Staffel von „GOT“ geben wird, gab er positive Rückmeldung: „Ich nehme so viel, wie wir bekommen können.“ Die Hoffnung stirbt bekannterweise zuletzt.

Unser Foto zeigt Sophie Turner, einen der Stars der Serie. (LK)

Foto: Sean Thorton/WENN.com