Freitag, 18. November 2016, 9:02 Uhr

Bruce Springsteen, Tom Hanks & Co. treffen nochmal Obama

Barack Obama verleiht engagierten Stars die ‚Medal Of Freedom‘. In einem offiziellen Statement teilte das Weiße Haus mit, dass der Noch-US-Präsident unter anderem Bruce Springsteen, Diana Ross, Tom Hanks, Robert De Niro und 17 weitere Promis mit der Auszeichnung ehren wird.

Bruce Springsteen, Tom Hanks & Co. treffen nochmal Obama

Die Zivilcourage und das Engagement der Stars sollen damit gewürdigt werden, zudem ist es die letzte Auszeichnung, die Obama als Präsident überreichen darf. Seit 1963 erhalten ihn Personen, die „für die Sicherheit oder das nationale Interesse der USA, den Weltfrieden und kulturelle oder andere bedeutsame öffentliche Belange“ einstünden. Springsteen hätte mit seinen Songs die amerikanische Musikkultur tief geprägt und den Amerikanischen Traum verkörpert. So hieß es: „Bruce Springsteen ist ein Sänger, Songwriter und Bandleader – vor mehr als 50 Jahren nahm er sich eine Gitarre und lernte sie zum Sprechen zu bringen.“

Der Sänger hatte sich noch vor den Wahlen abfällig über Obamas Nachfolger geäußert. Der Sänger sprach mit dem amerikanischen ‚Rolling Stone‘ über den neuen Präsidenten und erklärte: „Die Republik wird von einem Trottel belagert. Die ganze Sache ist eine Tragödie. Ohne es zu übertreiben, das ist eine Tragödie für unsere Demokratie. […] Wenn man den Geist einmal aus der Flasche lässt, geht er nicht wieder so einfach zurück, falls überhaupt. Und die Ideen, die er in den Mainstream befördert, sind alle sehr gefährlich – weißer Nationalismus und die rechte Bewegung. […] Trump hat sehr einfache Antworten auf sehr komplexe Probleme. Irre Antworten zu sehr komplexen Problemen.“

Foto: WENN.com