Freitag, 18. November 2016, 16:41 Uhr

Bruno Mars: Unterstützung von Halle Berry

Bruno Mars griff für sein neues Album auf die Hilfe von Halle Berry zurück. Der 31-jährige Sänger hat am Freitag (18. November) mit ’24K Magic‘ sein erstes Album nach vier Jahren herausgebracht und unter anderem die ‚Catwoman‘-Schauspielerin in sein Projekt miteinbezogen.

Bruno Mars: Unterstützung von Halle Berry

Die 50-jährige Halle lieh dem Song ‚Calling All My Lovelies‘ ihre Stimme und ist darauf zu hören, wie sie ihre Mailbox-Ansprache tätigt, als der ‚Grammy‘-Gewinner versucht, sie zu erreichen. Laut dem ‚People‘-Magazin steht in dem Songtext: „Ich rufe alle meine Liebsten an, weil ich dich nicht erreiche, weil du nicht mehr an mich denkst. Schau nur, zu was du mich verleitest.“

Daraufhin antwortet die ‚Stirb an einem anderen Tag‘-Darstellerin: „Hi, du bist hier bei Halle Berry. Tut mir Leid, aber ich kann gerade nicht ans Telefon gehen, aber wenn du deinen Namen und deine Nummer hinterlässt, ruf ich dich sofort zurück.“

Mehr: Bruno Mars im Interview: „Mein Auto ist meine Testumgebung“

Wie in seinem Song schien es auch im wahren Leben bei dem Sänger nicht immer gut zu laufen. So erzählte der Amerikaner ’60 Minutes‘ kürzlich von der harten Zeit nach der Scheidung seiner Eltern: „Mein Vater hat die komischsten Orte zum Schlafen für uns aufgesucht. Mal war es ein Schuppen, mal die Rückbank eines Autos. Wir schliefen teilweise alle in einem Bett. Aber wir hatten uns und fühlten uns nie am Ende. Vielleicht bringe ich deshalb diese Mentalität in die Musik. Weil ich weiß, dass wir es hinkriegen, wenn man mir nur Zeit gibt.“ Seinen Durchbruch hat der ‚Grenade‘-Hitmacher auf jeden Fall schon lange geschafft. Was könnte das schließlich besser beweisen als die Tatsache, dass eine Hollywood-Schauspielerin auf seiner Platte zu hören ist?

Foto: Warner Music