Samstag, 19. November 2016, 18:47 Uhr

Alles über die neue Serie "Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten"

Am Montag, 21. November 2016, ab 17:00 Uhr startet bei RTL 2 die neue Vorabend-Soap „Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten“. Pia, Linda, Philipp, Eiji und Nils haben die Polizeischule erfolgreich abgeschlossen und treten ihre erste Stelle als Kriminalkommissare an.

Alles über die neue Serie "Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten"

Ihre ersten Schritte im echten Polizeileben begehen sie im Abschnitt 10, einem Berliner Brennpunktviertel. Dort erleben sie nicht nur ihre ersten Fälle unter realen Bedingungen, sondern kommen sich auch in der gemeinsamen Dienstwohnung privat schnell näher. Ihre rasanten Einsätze bringen die fünf immer wieder in Gefahr und ihre oft unkonventionelle Vorgehensweise bringt Ärger mit den Vorgesetzten mit. Doch Pia, Linda, Eiji, Philipp und Nils halten zusammen!

In den Hauptrollen sind Franziska Balzer („Berlin – Tag & Nacht“), Philipp Stehler („GZSZ“), Pascal Spalter („GZSZ“), Jana Verweyen („Berlin – Tag & Nacht“) und Ali Ayari in zunächst 20 Folgen zu sehen. Das neue Format tritt an die Stelle der gescheiterten „Straßencops“.

Wir stellen die WG-Bewohner hier näher vor:

Alles über die neue Serie "Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten"

Pia Majewski (23)
Das Polizisten-Gen ist Pia in die Wiege gelegt worden. Großvater und Vater sind Polizisten. Während ihrer Ausbildungszeit musste sie lernen, wie real die Gefahr ist, der man als Polizist jeden Tag ausgesetzt ist. Ihre große Liebe Julian ist vor zwei Jahren bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt ums Leben gekommen. Obwohl die genauen Umstände nie richtig aufgeklärt wurden, versucht Pia nach vorne zu schauen. Sie ist ein lebensfroher Mensch und möchte sich gern wieder auf einen Mann einlassen können. Doch sie steht sich dabei selbst im Weg, als ihr Kollege Philipp ihr emotional zu nah kommt.
Unter ihren Kollegen und Vorgesetzen gilt Pia als sehr ehrgeizige und disziplinierte Polizistin. Dafür wird sie oft von Linda aufgezogen.

Alles über die neue Serie "Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten"

Philipp Höpfner (28)
Philipp kommt aus einem Ort in Brandenburg aus einer heilen Familie mit zwei älteren Geschwistern. Er ist mit einer hohen Dosis Selbstbewusstsein und natürlicher Sozialkompetenz ausgestattet – was ihm nicht nur im Job, sondern auch beim anderen Geschlecht Erfolg verschafft. Sein Verhältnis zu Frauen ist locker – früher oder später kriegt er jede rum. Bis er sich an Pia zum ersten Mal die Zähne ausbeißt: Erst als er bei ihr auf echten Widerstand stößt, verliebt er sich richtig.
Im Beruf bringt er genau die richtige Mischung aus Selbstbewusstsein und Respekt vor gefährlichen Situationen mit. Er glaubt fest daran, dass ein gemeinsames Miteinander nur funktionieren kann, wenn sich alle an die Regeln halten. Soweit es der Job zulässt, geht er seiner Leidenschaft Musik nach und ist als DJ im Nachtleben unterwegs.

Alles über die neue Serie "Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten"

Linda Borowski (29)
Lindas Leitspruch heißt: Keine Kompromisse. Und das gilt sowohl für den Beruf als auch fürs Privatleben. Dabei geht sie oft an ihre Grenzen und darüber hinaus. Und nicht nur an ihre, sondern auch an die der anderen. Bevor sie zur Polizei kam, hat sie sich mit verschiedenen Jobs durchgeschlagen und wieder abgebrochen. Sie will raus auf die Straße, dahin wo was los ist. Linda ist eine Kämpferin, hat aber auch ihre weichen Seiten.
Als freiheitsliebender Mensch muss sich Linda erst an das enge Zusammenleben mit ihren Kollegen in der WG gewöhnen. Vor allem mit Pia, mit der sie nicht nur ein Zimmer, sondern auch das Interesse an Philipp teilt, gerät sie häufig aneinander.

Alles über die neue Serie "Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten"

Arkan-Johannes Eloglu-Delitsch, aka „Eiji“ (22)
Eiji ist zwar in Deutschland geboren, ging aber als kleines Kind mit seinem Bruder und seiner Mutter für sieben Jahre nach Tunesien. Diese Zeit prägte Eiji sehr, er erfuhr viel über die Heimat seiner Eltern. Zurück in Deutschland wuchs er in einem Berliner Brennpunkt auf. Er spricht die Sprache der Straße. Familie bedeutet für ihn alles. Dabei finden es nicht alle gut, dass Eiji Polizist geworden ist, denn einige seiner Bekannten stecken in kriminellen Kreisen. Auch Eiji hatte eine Phase, in der er Dinge getan hat, die er heute bereut.
Eiji ist stolz darauf, Polizist zu sein. Ebenso stolz ist er auf seinen Bizeps, den er in jeder freien Minute trainiert. Mit seiner temperamentvollen und positiven Art kommt er bei den Frauen gut an.

Alles über die neue Serie "Sterne von Berlin – Die jungen Polizisten"

Nils „der Spalter“ Röder (25)
Schon nach der ersten Zellteilung im Bauch seiner Mutter war Nils ein stämmiger Typ. Aber in seinem Riesenkörper verbirgt sich ein ebenso großes Herz. In der Pubertät hat er das Wrestling für sich entdeckt und sich in der Szene im Laufe der Jahre einen Namen gemacht. Obwohl Nils insgeheim von einer professionellen Wrestling-Karriere träumt, ist ihm klar, dass dieser Sport ein schönes Hobby, aber keine solide Lebensgrundlage ist. Und sein Kampfgewicht steht ihm im Job oft im Weg. Als Polizist fehlt ihm in wichtigen Einsätzen die nötige Fitness. Nils muss sich ganz schön reinhängen und kämpft mit der Auflage, einige Kilos zu verlieren.
Mit den Frauen läuft es bei Nils nicht so gut – irgendwie ist er für alles zu groß. Aber Nils gibt die Hoffnung nicht auf.

Fotos: RTL II