Samstag, 19. November 2016, 18:16 Uhr

Darum kommen Eva Longoria bei den "Housewives" die Tränen

Desperate Housewives“ wird zuhause bei den Longorias auf jeden Fall nicht geschaut, weil, weder Eva Longoria (41) noch ihr Ehemann Jose „Pepe“ Baston (48) haben Lust sich die Serie anzuschauen, die die Latina einst zum Weltstar machte. Aber jeweils aus ganz unterschiedlichen Gründen…

Darum kommen Eva Longoria bei den "Housewives" die Tränen

Eva Longoria war gerade zu Gast in der Talkshow „Friday Loose Women“ und verriet dort, warum es ihr gar keinen Spaß macht „Desperate Housewives“ anzuschauen. Es bringt sie nämlich zum heulen: „Ich bekomme ganz feuchte Augen, wenn ich sehe, wie dünn ich damals war.“

Und ihr frischgebackener Ehemann ist auch überhaupt kein Fan der Serie. Wie die 41-Jährige verriet, hatte der eigentlich den Plan, sich alle Staffeln anzuschauen, entschied sich nach der ersten Episode aber dann dazu, genau das nicht mehr zu tun. Der Grund: Die sexy Szenen mit Hottie Jesse Metcalfe (37) machten ihn zu eifersüchtig. Und wie Fans wissen, hatte die sexy Eva sehr viele heiße Szenen mit dem knackigen Jesse. Diesen Anblick wollten sich ihr Ehemann dann doch nicht antun.

Und noch ein intimes Geständnis machte Eva in der Show. Sie wünscht sich, noch Mutter zu werden. Denn obwohl sie schon zweimal verheiratet war, hat es mit den Kindern bisher noch nicht geklappt. Vielleicht jetzt mit Ehemann Nr.3? Der scheint auf jeden Fall einen guten Flow zu haben und bringt schon drei Kindern aus seiner ersten Ehe mit in die Beziehung. Da kann man nur Daumen drücken und hoffen, dass ihr Kinderwunsch noch in Erfüllung gehen wird.

Foto: WENN.com